Lade Inhalte...

Oberösterreich

Erfolglose Suchaktion: 77-Jähriger im Pleschinger See ertrunken

Von nachrichten.at   10. Juli 2020 09:48 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/8 Bildergalerie: 77-Jähriger im Pleschinger See ertrunken

PLESCHING. Nach einer großangelegten Suchaktion nach einem verschwundenen 77-Jährigen am Pleschinger See gab es am Freitagmorgen traurige Gewissheit: Der Mann aus dem Bezirk Kirchdorf ist ertrunken, für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die Tochter des demenzkranken Pensionisten hatte ihren Vater am Donnerstag als vermisst gemeldet. In der Umgebung des Pleschinger Sees, wo sich der Mann aufgehalten haben soll, wurden zudem ein herrenloses Fahrrad sowie Kleidungstücke gefunden - danach startete noch am Abend eine großangelegte Suchaktion, die dann in der Nacht abgebrochen werden musste.

Video: Mario Leidinger von der Berufsfeuerwehr Linz über den Einsatz

Am Freitagmorgen wurde die Suche nach dem Vermissten von der Polizei mit Diensthunden, Feuerwehrtauchern sowie der Wasserrettung wiederaufgenommen. Insgesamt waren 70 bis 80 Helfer im Einsatz. Schließlich gelang es der Feuerwehr mithilfe einer Drohne, den leblosen Körper des Mannes im See aufzuspüren. Für den 77-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less