Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Alpine Parkuhr" soll unnötige Suchaktionen verhindern

Von nachrichten.at/geg   16. Februar 2021 18:11 Uhr

GRÜNAU/STEINBACH. Eine Initiative der "Bergsteigerdörfer" soll im Ernstfall Leben retten- und unnötige Bergrettungseinsätze verhindern.

Ein einzelnes Auto am verlassenen Ausgangspunkt einer Bergtour. Die Dämmerung setzt ein, vom Besitzer keine Spur. Grund zur Sorge? Oder sind die Bergsteiger noch unterwegs, schlafen womöglich irgendwo in einer Hütte, oder biwakieren? 

Im Zweifelsfall ist der Notruf immer besser als die Ignoranz. Damit es aber zu möglichst wenigen unnötigen Suchaktionen durch die Bergrettung kommt, hat sich die Initiative "Bergsteigerdörfer", zu denen jene Gemeinden zählen, die die Ziele der Alpenkonvention verkörpern (in Oberösterreich sind das Grünau im Almtal und Steinbach am Attersee), eine besondere Aktion überlegt. 

Mit der "Alpinen Parkuhr" können Tag und Uhrzeit der  Rückkehr eingestellt werden. Damit kann im Ernstfall auf rasche Hilfe gehofft aber auch unnötige Sorgen vermieden werden. 

Die alpine  Parkuhr kann kostenlos unter info@bergsteigerdoerfer.org bestellt werden. 

 

 

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less