Lade Inhalte...

Oberösterreich

Studie: Mehrheit sieht keine Vorteile durch Flüchtlinge

09. Oktober 2015 06:58 Uhr

Studie: Mehrheit sieht keine Vorteile durch Flüchtlinge
Flüchtlinge auf "Zwischenstopp" im ehemaligen Postverteilerzentrum Linz

LINZ/WIEN.Jeder Vierte hat sich bereits für die Flüchtlingshilfe engagiert.

Während in Deutschland jene Stimmen immer lauter werden, die an den Grenzen zu Österreich effektivere Kontrollen und die Rückweisung von Flüchtlingen fordern, haben auch in der Nacht auf Donnerstag wieder 6500 Menschen in Notquartieren auf die Weiterreise ins Nachbarland gewartet. Zudem kamen alleine im burgenländischen Nickelsdorf noch vor Tagesanbruch weitere 2653 Flüchtlinge an. Doch dieses Zuwanderungsszenario bereitet immer mehr Österreichern Kopfweh. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts "Marketagend.com" hervor. Befragt wurden 2018 "webaktive" Österreicher zwischen 14 und 69 Jahren.

Acht von zehn Befragten erwarten, dass sich die Situation verschärfen wird, nur fünf Prozent rechnen mit Entspannung. Als Hauptgrund für die Flucht wird von 82 Prozent der Krieg in den Heimatländern gesehen. 69 Prozent glauben zudem, dass auch der Wunsch nach einem besseren Leben eine Rolle spiele. Dieser wird jedoch nur von 13 Prozent der Befragten auch als legitimer Grund angesehen.

Mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) sehen keine Vorteile durch die Zuwanderung von Flüchtlingen. Für 28 Prozent ergeben sich dann Vorteile, wenn es sich um "Arbeitskräfte in Bereichen, wo in Österreich Mangel herrscht", für 19 Prozent, wenn es der Überalterung entgegenwirkt. Jeweils mehr als 60 Prozent befürchten Belastungen für das Sozialsystem, mehr soziale Konflikte und eine Islamisierung. Immerhin 23 Prozent der Befragten haben sich in der Flüchtlingshilfe engagiert. Für 62 Prozent ist die Arbeit der Regierung dürftig.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

50  Kommentare expand_more 50  Kommentare expand_less