Lade Inhalte...

Oberösterreich

Leiche aus dem Irrsee identifiziert

Von nachrichten.at   11. Juli 2017 07:37 Uhr

Polizei bittet nach Leichenfund um Hinweise

VÖCKLABRUCK. Jene männliche Leiche, die am Montag im Irrsee (Bezirk Vöcklabruck) gefunden worden ist, konnte nun identifiziert werden. Es handelt sich um einen 75-jährigen Urlauber aus Wien. Die Polizei konnte Fremdverschulden bereits ausschließen.

Wie die Polizei nachrichten.at mitteilte, wurde der Tote von einem Fischer in der Mitte des Sees im Gemeindegebiet von Zell am Moos gefunden. 

Zuerst war noch unklar, um wen es sich bei dem etwa einen Meter 70 großen Mann bekleidet mit einer blau-weiß-karierten Badehose handelt. Ob er gesundheitliche Probleme beim Baden bekommen hat, steht derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen zur Todesursache seien noch nicht abgeschlossen, so die Polizei. Es wurde eine Obduktion angeordnet. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less