Lade Inhalte...

Oberösterreich

19-Jähriger ohne Führerschein flüchtete auf A1 vor Autobahnpolizei

Von nachrichten.at/apa   19. September 2021 19:46 Uhr

(Symbolbild)

LINZ. Am Sonntagnachmittag hat ein 19-jähriger Raser ohne Führerschein versucht, auf der A1 vor der Autobahnpolizei zu flüchten.

Die Verfolgungsjagd endete nach kurzer Zeit bei der Ausfahrt Traun, wo der junge Mann mit seinem Fahrzeug gegen die Leitschiene prallte, wie die Polizei am Abend mitteilte. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt. Der unverletzte Mann wurde vorübergehend festgenommen.

Der 19-Jährige war am Nachmittag auf der Westautobahn mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Wien unterwegs. Die Autobahnpolizei wollten den Lenker zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten. Der Welser missachtete jedoch den Anhalteversuch und beschleunigte seinen Wagen auf dem Pannenstreifen. Danach wechselte er auf den dritten Fahrstreifen, wieder auf den Pannenstreifen und fuhr zur Ausfahrt Traun. Dort verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen die linke Leitschiene, wo sein Pkw quer zur Fahrtrichtung schwer beschädigt zum Stillstand kam. Zu seiner Rechtfertigung gab er laut Polizei an, dass er Panik bekommen habe, weil er nicht im Besitz einer Lenkberechtigung sei.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less