Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Februar 2019, 09:12 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Februar 2019, 09:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Großrazzia in Äthiopien: 63 Festnahmen wegen Korruption

ADDIS ABEBA. Die äthiopische Staatsanwaltschaft hat 63 Offiziere, Geheimdienstmitarbeiter und Geschäftsleute wegen Korruption und Verstößen gegen die Menschenrechte festnehmen lassen.

Die Razzia sei das Ergebnis von fünf Monate langen Ermittlungen im Auftrag des Ministerpräsidenten Abiy Ahmed, teilte der Generalstaatsanwalt Berhanu Tsegaye in Addis Abeba am Montag mit.

36 Personen wurden wegen Menschenrechtsverstößen festgenommen. Die Vorwürfe reichen Berhanu zufolge von illegaler Inhaftierung und Misshandlung politischer Gefangener über Vergewaltigung und Folter mit Stromschlägen bis hin zu Tötungen. Weitere 27 Personen wurden wegen Korruption inhaftiert. Sie sollen unter anderem vom Militär geführte Produktionsbetriebe ausgeplündert haben, in Bestechungen und Günstlingswirtschaft verwickelt sein.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. November 2018 - 21:58 Uhr
Mehr Weltspiegel

Vor 20 Jahren endete die Jagd auf den Staatsfeind der Türkei

ANKARA. PKK-Chef Öcalan: Seine Autorität ist auch in der Haft ungebrochen.

Von Menschen und Mauern

"Auf die Daua hüft ka Maua", sagt der Volksmund. Dennoch wurden noch nie so viele Zäune, Grenzen und ...

Missbrauchsfälle in Lügde: Weitere Tatverdächtige

LÜGDE. Auch heftige Vorwürfe wegen Behördenversagens.

Eisbären: Jetzt soll das Militär helfen

MOSKAU. Wegen der vielen Eisbären in einer russischen Siedlung nördlich des Polarkreises soll nun das ...

Künstler zahlte 1700 Euro für ein 14 Jahre altes Stück Torte

BOSTON. Der umstrittene US-Künstler Andres Serrano hat ein 14 Jahre altes Stück Hochzeitstorte der Heirat ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS