Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 06:59 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 06:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Frau tötete Sohn (3) wegen Ähnlichkeit mit Vater

SYDNEY. Für den Mord an ihrem dreijährigen Sohn ist eine Australierin am Donnerstag laut Medien zu einer Gefängnisstrafe von mindestens 33 Jahren verurteilt worden.

Frau Gefängnis

Frau musste wegen Mordes hinter Gittern (Symbolbild) Bild: (EPA)

Sie habe den Buben geliebt, aber wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Vater auch gehasst, hatte die 43-jährige der Polizei laut Aufzeichnungen erklärt, die der Oberste Gerichtshof im Bundesstaat New South Wales während des Prozesses anhörte.

Ihr mitangeklagter Partner, der Stiefvater des Buben, bekam 30 Jahre Haft, wie der TV-Sender ABC weiter berichtete. "Dies war ein schreckliches Verbrechen von Kindsmord", zitierte der Sender ABC Richter Peter Johnson. Nach dem Urteil sagte ein Onkel des Kindes, der Richter habe eine "angemessene Strafe" verhängt.

Der Bub mit Namen Joseph war den Angaben zufolge im August 2014 nach fast zwei Monaten schwerster Misshandlungen gestorben. "Statt ihren Sohn aufzuziehen, bestrafte sie (die Mutter) ihn, als wäre er für die Sünden seines (biologischen) Vaters verantwortlich", so Johnson während der Urteilsverkündung. Das Paar habe Joseph "physisch und psychisch" zermürbt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 12. Oktober 2017 - 09:03 Uhr
Mehr Weltspiegel

Haftbefehl wegen Mordes gegen Messerangreifer von Lübeck

LÜBECK. Nach der Messerattacke in einem Bus in Lübeck ist gegen den Angreifer Haftbefehl wegen ...

80 Jahre Erstbesteigung der Eiger-Nordwand: Die Lösung des letzten Problems

Wie ein böser Störenfried verdunkelte die Eiger-Nordwand das freundliche Tal von Grindelwald.

Schweden: Brände nicht löschbar

STOCKHOLM. Schweden kämpft seit Tagen gegen die heftigen Waldbrände.

Frau in Indien angeblich tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt

NEU-DELHI. Eine Frau ist in Indien nach eigenen Angaben betäubt und vier Tage lang von dutzenden Männern ...

Überlebendes Nowitschok-Opfer aus dem Krankenhaus entlassen

SALISBURY. Ein mit dem Kampfstoff Nowitschok in Kontakt gekommener Brite ist aus dem Krankenhaus entlassen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS