Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Juli 2018, 13:54 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Juli 2018, 13:54 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Wahl 2017

Viele Fragen an die SP-Bauern

Ein hartes Stück Arbeit hatten die Vertreter der SPÖ-Bauern auf ihrem Messestand in Ried im Innkreis.

Gisela Peutlberger-Naderer, Franz Hochegger, vor dem SP-Bauernstand auf der Rieder Messe. Foto: OÖN/lehn Bild: OÖN/lehn

Weil wenige Tage zuvor die Steuerpläne von Parteichef Christian Kern publik wurden, hatten die agrarischen Messebesucher viele Fragen zur Erbschaftssteuer bei bäuerlichen Betrieben. Der Grund des Nachfragens: Kern hatte zur Erbschaftssteuer präzisiert, dass als Basis die Verkehrswerte des Immobilienbesitzes herangezogen werden sollen.

Für Bauern sei das existenzbedrohend, heißt es. „Ich bin mir sicher, dass das so nicht kommt“, sagt Franz Hochegger, der jahrelange Landesvorsitzende der roten Bauern und Bürgermeister der Innviertler Gemeinde Enzenkirchen. Er empfing am Messestand in Ried auch Bundeskanzler Kern, und zwar zusammen mit der Agrarsprecherin der SPÖ-Landtagsfraktion, der Abgeordneten Gisela Peutlberger-Naderer aus Kematen an der Krems, und dem SP-Kammerrat in der OÖ. Landwirtschaftskammer, Michael Schwarzlmüller aus Reichrauming.

Kommentare anzeigen »
Artikel Josef Lehner 10. September 2017 - 20:04 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS