Lade Inhalte...

Leserbriefe

Straßenblockade in Linz

Von Thomas Mayr, Linz   02. Dezember 2021 23:22 Uhr

Bisher habe ich mich sehr zurückgehalten, habe das Gemeinsame gesucht. Seit heute ist diese Bereitschaft nicht mehr vorhanden. Ein betrunkener, maskenloser Pöbel blockiert unter dem Mantel des Demonstrations- und Freiheitsrechts ganz Linz, terrorisiert und beschimpft Passanten. Es ist eine Zumutung, dass sich beispielsweise meine Tochter mit ihren Freundinnen beim Überqueren der Nibelungenbrücke beschimpfen und anpöbeln lassen musste, dass Passanten Angst vor dieser aggressiven Masse haben müssen. Sie erzählt von vielen grölenden Betrunkenen, die sie beschimpft und angepöbelt hätten. Die Polizei stand mehr oder weniger tatenlos daneben.

Wann werden endlich die Rechte derjenigen geschützt, die von dieser unbelehrbaren Masse terrorisiert werden? Wann werden endlich solche Kundgebungen verboten und aufgelöst? Meine Toleranzgrenze gegenüber diesen Menschen ist seit heute null. Und ich erwarte von der Exekutive, dass gegen solche Veranstaltungen vorgegangen wird. Auch wir haben eine Freiheit, die es zu verteidigen gilt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

5  Kommentare 5  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung