Lade Inhalte...

Gesundheit

Rückschlag für Covid-Medikament Remdesivir

17. Oktober 2020 00:04 Uhr

Das Medikament Remdesivir hat nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) keinen substanziellen Einfluss auf die Genesung von Covid-19-Patienten.

Die Ergebnisse der WHO-Studie stehen damit im Kontrast zu einer US-Studie mit 1062 Patienten, die Anfang des Monats im renommierten "New England Journal of Medicine" veröffentlicht wurde. Danach verkürzte Remdesivir die Genesungszeit von Covid-19-Patienten um fünf Tage im Vergleich zu Erkrankten, die die Arznei nicht bekamen.

Andere Laborergebnisse aus den USA zeigten zudem, dass eine frühe Verabreichung (binnen zwölf Stunden nach Infektion) Atembeschwerden und Lungenschäden mildern beziehungsweise ganz verhindern kann.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less