Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wir sollten auf unseren Körper hören

Von Vera Schwaiger, 17. Mai 2016, 00:04 Uhr
Vera Schwaiger
Vera Schwaiger   Bild: (runtastic)

Ums Abnehmen tummeln sich so viele Mythen wie um kein anderes Thema.

Zeitschriften, Blogs und Bücher sind voll mit neuen Erkenntnissen und Ratschlägen. Der Lehrmeister Konfuzius wusste, dass Rat von jenen, die nicht den gleichen Weg gehen, nicht nur teuer, sondern schlichtweg nutzlos ist.

Daher lautet die Devise, seinen eigenen Körper (wieder) kennenzulernen. Wann braucht er Energie, wie fühlt sich Hunger an, wann bin ich satt? Experten sind überzeugt: Würden wir mehr auf unsere körperlichen Signale, als auf Ratschläge und Empfehlungen von außen achten, gäbe es das Problem mit Übergewicht nicht.
Also, niemand kann uns besser beraten, als wir uns selbst. Wir müssen nur wieder anfangen, auf unseren Körper zu hören.

 

Vera Schwaiger, Head of Communications bei Runtastic.

Mehr als 600 verschiedene Mythen zum Thema Fitness, Ernährung und Gesundheit gibt’s im Runtastic Ernährungs-Quiz.

mehr aus Tipps

Melanzani-Tomaten-Salat

Hühnerschnitzel in Kapern-Zitronen-Sauce mit Basilikumnudeln

Krafttraining – konsequent dabei bleiben!

Holunderblüten-Joghurt mit vanillisiertem Rhabarber

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
capsaicin (3.773 Kommentare)
am 17.05.2016 08:21

wie (unzu-)treffend das statement dieser runtastic-angestellten:

auf den eigenen körper hören !

ab z.b. genau diese APP, hat einen enormen missstand aufzuweisen, nämlich dass, egal wie oft in der woche traniert wird, trotzdem immer - per app-info - gepusht wird, so sinngemäss:

"woow, 8, 10, 15, aktivitäten in dieser woche, du kannst dich noch weiter steigern."

total falscher und auch gefährlicher ansatz, denn auch ein gewissenhafter hobbysportlir braucht seine RUHEPAUSEN (=regeneration), aber durch das ständige anfeuern durch diese app, wird das in-sich-hineinhören, das eigene körpergefühl, gestört & unterbunden.

viel besser wäre z.b. eine info, wie z.b.

"du warst toll aktiv diese woche, vergiss aber nicht, auf die so wichtigen erholungs- & ruhephasen - denn in der ruhe liegt die kraft"!

conclusio: sowas nennt man dann --> verantwortungsvolle kompetenz...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen