Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kopfhörer und Handy als Gefahr auf dem Schulweg

Von OÖN, 06. September 2023, 00:04 Uhr
Kopfhörer und Handy als Gefahr auf dem Schulweg
Durch den Blick auf das Smartphone sind Kinder im Verkehr stark abgelenkt. Bild: (ÖAMTC)

500 Schulwegunfälle pro Jahr in Österreich – Experten warnen vor Ablenkung durch soziale Medien

Das neueste Video auf den sozialen Plattformen anschauen. Die Freunde über die aktuelle Tätigkeit informieren. Über Kopfhörer die Songs der Lieblingsband hören. Immer häufiger gerate die Welt durch den Blick auf das Smartphone in den Randbereich, sagt Marion Seidenberger, Verkehrspsychologin des ÖAMTC. Die Gefahren würden dabei erst viel zu spät erkannt: "Smartphones lenken vom Verkehrsgeschehen ab, denn Augen, Ohren, Hände und Denkvermögen sind besetzt."

Pro Jahr kommt es österreichweit zu rund 400 bis 500 Unfällen auf dem Schulweg. Eine wesentliche Rolle ist die Unachtsamkeit und Ablenkung – vor allem durch das Smartphone. "Wir haben auch schon freihändig mit dem Fahrrad fahrende Kinder beobachtet, die beide Hände zum Bedienen des Handys nutzten", sagte Johann Thumfart, stellvertretender Leiter der Landesverkehrsabteilung von der Landespolizei Oberösterreich.

Selbst der Verkehrslärm, Hupen von Autos, Sirenen oder andere Warnsignale werden über Kopfhörer oder Earphones und aufgrund der Lautstärke der Musik nur gedämpft wahrgenommen.

Handy im Rucksack lassen

Um Schulwegunfälle – in Oberösterreich wurden in den vergangenen fünf Jahren 430 Kinder auf den Straßen verletzt, zwei Kinder verstarben auf dem Schulweg – zu vermeiden, raten Experten dazu, die elektronischen Geräte während des Schulwegs nicht zu verwenden, in der Schultasche oder im Rucksack verstaut zu lassen oder das Handy auf "stumm" zu schalten.

Doch nicht nur die Fußgänger sind durch Musik und soziale Medien auf dem Handy abgelenkt. Immer häufiger werden Pkw-Lenker mit dem Smartphone in der Hand am Steuer gesichtet, Rad- und E-Scooter-Fahrer tragen vermehrt Kopfhörer. "Jede ablenkende Tätigkeit, so banal diese auch erscheinen mag, kann negative Auswirkungen auf das Fahrverhalten haben. Die Fehlinterpretation der eigenen Leistung kann zu gefährlichen Unfällen führen", sagt Verkehrspsychologin Seidenberger.

Gefahren auf Straßen

  • 430 Kinder wurden in den vergangenen fünf Jahren in Oberösterreich am Schulweg verletzt, zwei Todesopfer waren zu beklagen.
  • 50 Prozent der Unfälle – und somit die Hälfte – ereignen sich morgens zwischen 7 und 9 Uhr. Im Vergleich dazu ist die Unfallgefahr zur Mittagszeit deutlich reduziert.
  • 1600 abgelenkte Verkehrsteilnehmer wurden vor etwa zwei Jahren in den Hauptverkehrszeiten bei einer Beobachtungsstudie in Wien verzeichnet. Die meisten waren mit Kopfhörern unterwegs, befanden sich im Gespräch oder waren anderweitig abgelenkt.
Mehr zum Thema
Nur Jausenbrot war gestern
OÖNplus Essen & Trinken

Nur Jausenbrot war gestern

Ernährungsmedizinerin packt ab Montag Obst, Gemüsesticks, Vollkornbrot und Nüsse in die Jausenbox

Mehr zum Thema
"Tägliche Turnstunde" gibt es schon in 100 Klassen
OÖNplus Gesundheit

"Eine Stunde Bewegung pro Tag"

Übergewicht führt sehr früh zu Gelenksschmerzen und Depressionen

mehr aus Familie

Statt Blumen gibt’s am Vatertag Süßes

„Kinder wachsen heute oft in einer Plüsch-Umgebung auf“

"Väter glauben oft, sie seien unwichtig"

Das sind die 10 beliebtesten Ausflugsziele für Familien in Oberösterreich

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen