Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vitello regional

18. Mai 2013, 00:04 Uhr

„Vitello regional“ mit Krensauce, Gemüsesalat, Kürbiskernen und oberösterreichischem Kernöl

Zutaten (6 Personen):

750g Kalbsrücken, 2 EL Butterschmalz, 50g durchwachsener Speck in Würfeln, 2 bis 3 Schalotten fein gewürfelt, 2 Zweige Thymian,4 frische Salbeiblätter, 1 Lorbeerblatt, 2 Knoblauchzehen geschält, 1 l Kalbsfond oder Kalbssuppe, ½ TL weiße Pfefferkörner grob zerstoßen, Salz, Pfeffer
Krensauce: 1 Becher Sauerrahm, 2 bis 3 EL Oberskren, 1 EL Frischkäse, ½ TL Salz, etwas Pfeffer, ein wenig Cayennepfeffer, 1 bis 2 EL Zitronensaft
Gemüsesalat: 1 Karotte, 1 gelbe Rübe, ½ Sellerie; Marinade: 8 EL Öl, 2 EL Himbeeressig, 2 EL Balsamico weiß, 2 EL Wasser, 2 TL grobkörniger Senf, 3 EL Honig; Deko: Kürbiskerne und Kernöl

Zubereitung:

Gemüse in feine Streifen schneiden, blanchieren, marinieren.
Krensauce: Alle Zutaten mischen, 2 Stunden kühl stellen
Fleisch: In einem großen Topf 1 EL Butterschmalz erhitzen, Speck und Schalotten leicht anschwitzen, Gewürze dazu, mit Kalbsfond auffüllen, um ein Drittel einkochen lassen. Kalbsrücken salzen, pfeffern in einer Pfanne in Butterschmalz rundum kurz anbraten. Fleisch in den Fond legen (es muss bedeckt sein), bei 80 Grad ca. 20 Minuten garen. Auskühlen lassen. In dünne Scheiben schneiden. Mit Krensauce, Gemüse, Kürbiskernen und Kernöl anrichten.
 

mehr aus Hauptspeisen

Fischfilets auf Zitronenrisotto

Rindsschulter, in Rotwein geschmort

Amatriciana/ Nudeln mit Speck

Gefüllte Zucchiniblüten

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen