Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gedünstetes Rindsschnitzel mit Spätzle und Gartengemüse

08. Jänner 2017, 11:00 Uhr

Rezept für eine Portion; kann durch Multiplikation angepasst werden.

Vorbereitend macht man am Vortag eine Jus zum Aufgießen.

Jus wird wie folgt gemacht: Rindsknochen mit Wurzelgemüse in Öl anschwitzen und mit Tomatenmark vermengen. Dann mit Wasser aufgießen und ca. 4 Stunden kochen lassen. Dabei reduziert sich die Flüssigkeit und wird laufend nachgefüllt. Daraus entsteht ein fast geschmackloser Aufguss (Jus oder Fond) für die Herstellung der Rindsauce.

Gedünstetes Rindsschnitzel

1 Rindschnitzel 200 Gramm von der Schale;
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
1 EL Mehl;
1 kleine Zwiebel; Karotte und Sellerie (alles würflig geschnitten)
1 EL Öl;
1 Prise süß-scharfen Paprikapulver
1 Messerspitze frisch gepressten Knoblauch;
1 Prise Majoran, Kümmel und Zucker;

Das Schnitzel beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen, in Öl beidseitig braun anbraten und von der Flamme nehmen, d.h. auf extra Teller legen.

In der gleichen Pfanne Zwiebel anrösten bis sie Farbe bekommen, dann den Zucker zufügen und weiter kochen lassen. Rindschnitzel wieder in die Panne geben und mit vorbereitetem Jus aufgießen bis das Schnitzel bedeckt ist. Die Gewürze in die Pfanne geben und anschließend alles ca. 2 Stunden auf kleiner Flamme dünsten lassen. Reduziert sich die Flüssigkeit in der Pfanne, laufend Jus nachfüllen. Nach ungefähr 1,5 Stunden fügt man das würflig geschnittene Wurzelgemüse der Soße zu, schmeckt ab und würzt evtl. nach. Alles weiter kochen lassen bis das Fleisch und das Gemüse weich sind. Die Soße kann jetzt, je nach Geschmack mit Mehl und Wasser = Mehlwasser oder auch Gmachtl genannt, eingedickt werden.

Spätzle

80 Gramm griffiges Mehl;
1 Ei;
Prise Salz;
25 ml Milch;
Messerspitze Butter

Alle Zutaten mischen und so lange schlagen bis der Teig Blasen wirft. Der Teig sollte zähflüssig sein. Danach 10 Minuten ruhen lassen. Gesalzene Wasser aufkochen und den Teig „portionsweise“ durch die Spätzlepresse ins kochende Wasser drücken. Kurz aufkochen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und im kalten Wasser abschrecken. Anschließend gut abtropfen lassen.

 

Gartengemüse

Eine Handvoll frisches oder tiefgefrorenes Gartengemüse (z.B. Karotten, Fisolen, Broccoli, Karfiol) kochen in Salzwasser bis es bissfest ist (al dente). Mit kaltem Wasser abschrecken. Butter in der Pfanne anschwitzen, Gemüse zufügen und mit frischen Kräutern abschmecken.

mehr aus Hauptspeisen

Gnocchi in Bärlauchrahmsauce

Rindsschulter, in Rotwein geschmort

Rehragout mit Steinpilztascherl, Birnen und Haselnüssen

Vegetarische Knödel (Variante von Kofteh)

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen