Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bunte Husarenkrapferl

02. Dezember 2022, 12:31 Uhr
Bunte Streusel und Nutella-Füllung - da leuchten Kinderaugen. Bild: privat

Bei Weihnachtskeksen darf es für Kinder auch mal bunt hergehen. Wie wäre es mit diesem Rezept von Bloggerin Barbara Katzenberger ("Baking Barbarine")?

Zutaten für ca. 45 Stück:
 
250 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln 
80 g Wiener Feinkristallzucker 
2 Eigelb
220 g kalte Butter
30 g Kakao
 
zum Wälzen:
2 EL Marillenmarmelade
etwas Wasser oder Rum
Zuckerperlen (oder geriebene Mandeln)
 
zum Füllen: Nutella bzw. Haselnusscreme, Marmelade oder Karamell
 
Zubereitung:

Backofen auf 170 °C Heißluft vorheizen.
Alle Zutaten mit dem K-Haken der Küchenmaschine verkneten. Alternativ das Mehl mit den Mandeln mischen, auf die Arbeitsfläche geben und in die Mitte eine Mulde drücken. In diese Zucker und Eigelb geben. Die Butter in kleine Würfel schneiden und auf dem Rand verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Eine halbe Stunde kühlen.

Nun vom Teig kleine Stücke abreißen (ca. 15 g) und zu Kugeln drehen. Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und die Kugeln einmal darin kurz  tupfen. Auf diese Stelle nun mit einem Mörser oder mit dem Ende eines Holzkochlöffels eine Mulde hineindrücken und die Krapferl auf das Backblech setzen. Für ca. 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und die Mulden noch gleich etwas nachdrücken, sollte sie durch das Backen etwas verschwunden sein. Auskühlen lassen.

Zuckerperlen in eine Schüssel geben.  Zwei Esslöffel Marillenmarmelade mit etwas Wasser bzw. Rum glatt rühren. Mit einem Pinsel die Krapferl damit dünn bestreichen. Mit der bestrichenen Seite die Krapferl in die Zuckerperlen tauchen und wieder aufs Blech setzen.

Nutella, Marmelade oder Karamell in einen Gefrierbeutel geben, Spitze abschneiden und in die Mulde drücken. Etwas antrocknen lassen. 
In der Keksdose luftdicht aufbewahren.

Mehr zum Thema
OÖNplus Essen & Trinken

„Kekse müssen nicht wie gemalt aussehen, sie sollen schmecken“

Zwei Foodbloggerinnen geben Tipps, wie das Backen mit Kindern stressfrei gelingt.

mehr aus Desserts

Mein liebstes Keks-Rezept: Florentiner in 5 Schritten

Tag- und Nachtherzerl

Crème brûlée

Bratapfel-Crumble

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen