Lade Inhalte...

Kommentar

Theorie und Praxis

Von Jasmin Bürger   11. Januar 2011 00:04 Uhr

Erst Schulen verbessern, dann über neue Tests reden

Nur sechs Prozent beträgt der Anteil jener Schüler, die nach der vierten Klasse Hauptschule in ein Gymnasium wechseln. In der AHS-Unterstufe ist die Übertrittsrate in die Oberstufe zehn Mal so hoch. Die ÖVP will die Durchlässigkeit durch eine Mittlere Reife erhöhen: Diese soll Absolventen der Neuen Mittelschule den Weg ins Gymnasium ebnen.

In der Theorie kann das, so sagen auch Experten, durchaus funktionieren. Dazu braucht es freilich in der Praxis die richtigen Konzepte zur Förderung aller Schüler, egal welchen Schultyp sie besuchen. Wie müssen Schulen und Unterricht gestaltet sein, um aus jedem Schüler das Beste herauszuholen? Diese Fragen sollten jetzt im Zentrum der Diskussion stehen – erst wenn es darauf Antworten gibt, ist es Zeit über Erfolgsmessungen bei Schülern zu reden.

1  Kommentar 1  Kommentar