Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 23. Jänner 2019, 04:08 Uhr

Linz: -3°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 23. Jänner 2019, 04:08 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Pilotprojekt mit neuen Radweg-Markierungen

MOLLN. Nationalpark Region Steyrtal testet Leitlinien und Gefahrenzeichen für Radler und Autofahrer.

Pilotprojekt mit neuen Radweg-Markierungen

Querungs-Hinweis für die Autofahrer Bild: TV Steyrtal

Damit die Radler am Steyrtal-Radweg R8 künftig noch sicherer unterwegs sind, wurde dort jetzt ein Pilotprojekt mit neuen Bodenmarkierungen gestartet: Gefahrenzeichen und Mittellinien bei Unterführungen mit Gegenverkehr und neue Hinweiszeichen für die Autofahrer bei Straßenquerungen sollen dazu beitragen, Unfälle zu vermeiden.

"Der Radweg führt auf 55 Kilometern durch eine fantastische Landschaft am Fluss entlang und die Markierungen kosten im Vergleich zum Ausbau fast nichts, leisten aber einen großen Beitrag für mehr Sicherheit", ist Projektleiter Bernhard Huber überzeugt: Auf der "Mollner Runde" und der "Steinbach-Runde" gibt es einige Unterführungen und Querungen.

Pilotprojekt mit neuen Radweg-Markierungen

Angeboten werden am neuen Weg auch E-Bikes von E-Mobility beim Gasthaus Seeblick am Stausee Klaus und GH Leonsteinerhof in Leonstein sowie geführte E-Bike-Touren (www.emobility.at). Die kostenlose Radkarte zur Route hat der Tourismusverband Steyrtal unter Tel. 07257/8411 oder E-Mail info@steyrtal.at. (afze)

Kommentare anzeigen »
Artikel 01. September 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Kia ProCeed: Nicht nur bildhübsch, sondern auch geräumig und praktisch

Das fünftürige Kombi-Coupé ist dynamisch-elegant gezeichnet und kostet ab 33.090 Euro.

Teslas Model 3 erhielt Europa-Zulassung

HAMBURG. Tesla darf seinen Hoffnungsträger Model 3 in Europa verkaufen.

Noble Coupé-Limousine mit dem doppelten Herzen

Der Lexus ES kommt erstmals nach Österreich, ab 52.900 Euro.

e-Smart: Der Knirps mit dem Spaßfaktor 10

Der e-Smart lädt zu flotten Stadt-Slaloms ein – Einziges Hindernis ist die geringe Reichweite.

Schönheit durch Reduktion

Der neue Mazda3 wurde äußerlich und innerlich entschlackt, kann aber nun viel mehr.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS