Lade Inhalte...

Weihnachtspodcast

Wie Hans durch den Advent taumelt

12. Dezember 2020 00:04 Uhr

Wie Hans durch den Advent taumelt
Karina Luger aus Linz hat sich für die Lehrer-Weihnachtsfeier ans Dichten gemacht.

Kabarettist Günther Lainer bringt Karina Lugers Gedicht "Oh stille Zeit" zu Gehör.

Bis zur weihnachtlichen Bescherung ziehen zwar noch zwölf Tage ins Land, als Zeitung dürfen wir uns aber schon jetzt über erlesene Gaben freuen. Zahlreiche Leserinnen und Leser sind unserer Einladung gefolgt und haben uns mit ihren liebsten Weihnachtsgeschichten beglückt. Aus diesem feinen Fundus eine Auswahl zu treffen, fiel nicht leicht – auch weil überraschte, dass sich darunter so viele Geschichten fanden, die den Einsendern aus der eigenen Feder geflossen waren.

Als Dank für die Kreativität werden wir ab heute die schönsten Weihnachtsgeschichten auf nachrichten.at/weihnachtspodcast zu Gehör bringen – eingelesen von prominenten Oberösterreichern.

Wie Hans durch den Advent taumelt
Günther Lainer bei der Aufnahme im OÖN-Studio

Den Auftakt übernimmt heute Kabarettist Günther Lainer, der dem Gedicht "Oh stille Zeit" eine Stimme gibt. Geschrieben hat es Karina Luger, die in 17 Strophen höchst humorvoll einen Herrn namens Hans durch den Advent begleitet. Die 51-Jährige, die am BORG Honauerstraße Deutsch, Geschichte und Ethik lehrt und als Personalvertreterin alle Jahre wieder die Lehrer-Weihnachtsfeier mitorganisiert, war der zu rührseligen oder verstaubten Texte müde. Frisches war gefragt. "Das machst sowieso du, weil du Germanistin bist und wir eh keine Zeit haben, sagten die anderen", erzählt die im Innviertler Dorf Pattingham aufgewachsene, verheiratete Linzerin und Mutter von Franziska (7) und Leonhard (13).

Wie Hans durch den Advent taumelt
Weihnachten 1979 im Innviertel, mit Papa und Brüderchen.

"Das mit der Reimerei funktionierte, den Kollegen hat es recht gut gefallen", sagt Luger, die die Schriftstellerei als Hobby betreibt und auf Kurzgeschichten verweisen kann, die in diversen Anthologien veröffentlicht wurden.

Mit Adventkranz, papierenem Adventkalender und Christbaum wird Weihnachten im Hause Luger "ganz klassisch" gefeiert, gemeinsam mit den Eltern ihres Mannes Alexander. "Ich bin katholisch erzogen worden, wir gehen in die Christmette, das gehört für mich dazu. In einer Religion verwurzelt zu sein, ist für mich wichtig", sagt Karina Luger. (beli)

  • Podcast: Günther Lainer liest das Gedicht "Oh stille Zeit" 

Der OÖN-Weihnachtspodcast

Von heute bis zum Heiligen Abend lassen sich die liebsten Weihnachtsgeschichten hören, die OÖN-Leserinnen und -Leser eingeschickt haben. Es beginnt mit Kabarettist Günther Lainer, der das Gedicht „Oh stille Zeit“ liest, das die Linzer Lehrerin Karina Luger geschrieben hat.

Zu den prominenten Oberösterreichern, die für diese Podcasts gerne ihre Stimmen hergaben, gehören auch der Almtaler Märchenerzähler Helmut Wittmann, Musical-Star Daniela Dett, Schauspieler Ferry Öllinger, die Schauspielerin und Regisseurin Chris Pichler, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Volkskultur-Experte Klaus Huber und Musiker Eric Papilaya.

Ans Ohr holen Sie sich die Geschichten auf nachrichten.at/weihnachtspodcast. In gedruckter Form erscheinen sie am 24. 12. im OÖN-Weihnachts-Magazin.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less