Lade Inhalte...

Wirtschaft

Russland vor Zahlungsausfall?

Von OÖN   28. Juni 2022 00:04 Uhr

MOSKAU. Die russische Regierung bestreitet, mit dem Begleichen ihrer Auslandsschulden in Verzug zu sein.

Laut Präsidialamtssprecher Dmitri Peskow wurden die bereits im Mai fälligen Anleihezahlungen geleistet. Dass diese wegen der westlichen Sanktionen gegen Russland blockiert worden seien, sei "nicht Russlands Problem".

Nach dem Ablauf am Sonntagabend hatten mehrere Investoren beklagt, bisher keine Zinszahlungen für ihre russischen Staatsanleihen erhalten zu haben. Dass sie ihr Geld bekommen, ist unwahrscheinlich. Seit dem Einmarsch in der Ukraine ist Russland vom globalen Finanzsystem ausgeschlossen. Trotz milliardenschwerer Devisenreserven hat das Land Schwierigkeiten, die Zahlungen für ausstehende Anleihen in Höhe von 40 Milliarden Dollar zu leisten. Russland hat wiederholt erklärt, keinen Grund für eine Zahlungsunfähigkeit zu sehen. Der Westen versuche, Russland in eine künstliche Zahlungsunfähigkeit zu treiben.

1  Kommentar 1  Kommentar

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung