Lade Inhalte...

Wirtschaft

Oberösterreich und Georgien im Doppelpass

Von Roland Vielhaber 21. Oktober 2019 18:14 Uhr

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (l.) und Levan Davitashvili, georgischer Umweltminister, unterzeichneten in Tiflis ein „Memorandum of understanding“. 

TIFLIS. Agrar-Landesrat Hiegelberger unterzeichnete in der Hauptstadt Tiflis einen umfassenden Kooperationsvertrag. 

„Georgien ist ein kleines Land, sehr vielfältig, und auch in der Landwirtschaft sehr klein strukturiert – und damit durchaus mit Österreich vergleichbar. Wir wollen vom erfolgreichen Weg Österreichs lernen“, sagte gestern Levan Davitashvili. Eine oberösterreichische Delegation, angeführt von Argar-Landesrat Max Hiegelsberger (VP) traf sich gestern in Tiflis mit Georgiens Minister für Umwelt und Landwirtschaft. Das Ergebnis: Die Unterzeichnung eines „Memorandum of understanding“. 

Der Inhalt: „Die Georgier haben hohes Interesse, wenn es um agragrische Kooperation, Bildung und Tourismus geht. Die Zusammenarbeit ist vorerst auf fünf Jahre ausgelegt“, sagte Hiegelsberger. Für Davitashvili ist die Unterzeichnung des Memorandums ein „wichtiger Schritt in Richtung Europa.“ Die Georgier streben langfristig den Eintritt in die EU ein: „ein langer Weg.“ 

Der oberösterreichischen Delegation gehören unter anderem Hans Ecker (Saatbau Linz) bzw. der ehemalige Geschäftsführer Karl Fischer an, letzterer hat die Saatbau-Zusammenarbeit mit Georgien in die Wege geleitet. Ebenfalls in Tiflis: Hubert Huber (Direktor für Landesplanung) und Klaus Bauernfeind (Bioregion Mühlviertel).

Artikel von

Roland Vielhaber

Redakteur Land und Leute

Roland Vielhaber
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less