Lade Inhalte...

Karriere-Print

Ein Buch, in dem Bildung steckt: Wifi setzt neue Schwerpunkte

04. Juni 2022 00:04 Uhr

Ein Buch, in dem Bildung steckt: Wifi setzt neue Schwerpunkte
Wifi-Kurator Georg Spiegelfeld und WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer

Umwelt bis IT: 548 Seiten umfasst das Kursprogramm für 2022/23.

Roboter "Bella" zog alle Blicke auf sich, als sie bei der Türe hereinkam und die grünen Bücher mit dem Titel "Lern, was in dir steckt" auslieferte. Es war ein Vorgeschmack auf das neue Kursprogramm des Wirtschaftsförderungsinstituts der Wirtschaftskammer Oberösterreich (Wifi). "Wir haben die Bücher an die Bildungstrends angepasst und wollen damit die Verknüpfung von Mensch und Roboter verdeutlichen", sagte WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer bei der Präsentation in Linz. So enthält der 548-Seiter verstärkt Angebote zu Zukunftsthemen wie Energietechnik, Elektromobilität oder Digitalisierung. Die Nachfrage für 2022/23 sei schon jetzt sehr hoch, sagte Hummer. So verzeichne man bei Kursen mit Schwerpunkt Umwelt um mehr als die Hälfte mehr Anmeldungen als sonst. Vor allem im Energiebereich sei der Andrang groß, berichtete Wifi-Kurator Georg Spiegelfeld. In den neuen Kursen lernen die Teilnehmer etwa den Aufbau von Solaranlagen oder Wärmepumpen. Nicht nur inhaltlich stellt sich das Wifi breiter auf, auch in den zwölf regionalen Bildungszentren werden jetzt mehr Kurse abgehalten. Damit soll die Aus- und Weiterbildung, zusätzlich zum Online-Angebot, erleichtert werden. Was sich nicht ändert: "Wir sehen uns weiterhin als Fachkräfteschmiede", sagte Harald Wolfslehner, Institutsleiter am Wifi Oberösterreich. Lehrlinge zu fördern zähle dazu, aber auch Menschen ohne abgeschlossene Ausbildung kommen verstärkt zum Zug.

Damit auch Geflüchtete aus der Ukraine am heimischen Arbeitsmarkt Fuß fassen können, bieten alle Standorte – von Bad Ischl bis Rohrbach – kostenlose Deutschkurse an. Aktuell sind 550 ukrainische Teilnehmer beim Wifi registriert. (vega)

0  Kommentare 0  Kommentare