Lade Inhalte...

Wirtschaft

Thalia will mit Werbekampagne Leser gewinnen

Von OÖN   20. September 2018 00:04 Uhr

Thalia will mit Werbekampagne Leser gewinnen
Österreich-Chef Zehetner (vowe)

HAGEN / LINZ. Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia will dem Leserschwund nicht mehr tatenlos zusehen.

Thalia-Chef Michael Busch kündigte gestern in Düsseldorf eine Neuausrichtung der Kette an, die annähernd 300 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat.

In Österreich hat Thalia 35 Standorte und beschäftigt rund 570 Mitarbeiter. Die Pläne bei uns präsentiert Thalia-Österreich-Chef Thomas Zehetner morgen bei einem Pressegespräch in Wien.

Konzern-Chef Busch will die Buchhandlungen viel stärker als bisher zum Begegnungsort werden lassen, mit Cafés, Lesebereichen und Spielecken für Kinder. Innerhalb von drei Jahren sollen alle Filialen auf das neue Konzept umgestellt werden.

Gleichzeitig plant Thalia eine Werbekampagne für das Lesen. Helfen soll dabei ausgerechnet der US-Präsident Donald Trump. Einer der Slogans für die geplanten Plakataktionen und TV-Spots heißt kurz und knapp: "Donald Trump liest nicht gern."

Man starte die Kampagne aus einer Position der Stärke heraus, sagte Busch. Die Handelskette gehört seit zwei Jahren einem Konsortium um die Verlegerfamilie Herder. Das Unternehmen stehe "wirtschaftlich gesund da". Genaue Zahlen nannte Busch nicht.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less