Lade Inhalte...

Mehr Wintersport

Snowboard-Asse mit großer Geste

06. Dezember 2021 00:04 Uhr

Snowboard-Asse mit großer Geste
Anna Gasser, Clemens Millauer

STEAMBOAT SPRINGS. Gasser und Millauer spendeten nach zweiten Rängen im Big Air ihr Preisgeld.

Der Mollner Clemens Millauer und seine Herzdame Anna Gasser glänzten beim letzten Big-Air-Weltcup vor den Olympischen Spielen in Peking mit zweiten Rängen und einer großen Geste. Die Snowboard-Asse spendeten ihr in Steamboat Springs verdientes Preisgeld der Familie ihres guten Freundes Marko Grilc, der kürzlich in Sölden bei einem Sturz im freien Gelände ums Leben gekommen war.

"Ich bin mir sicher, dass ,Grilo‘ auf mich heruntergeschaut hat. Denn ich war im Finale in diesem starken Feld überhaupt nicht nervös", sagte Millauer, der zum zweiten Mal in seiner Karriere – nach Peking 2018 – auf ein Weltcup-Stockerl gefahren war.

Die 30-jährige Kärntnerin Gasser ist die Konstanz in Person. Die Olympiasiegerin war in bis dato 14 Big-Air-Weltcups immer auf dem Podest. "Ein zweiter Platz ist ein gutes Ergebnis. Ich freue mich auch für Clemens, der für seine harte Arbeit belohnt wurde."

0  Kommentare 0  Kommentare