Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Unterhaus-Herbstsaison wird sofort abgebrochen

Von Harald Bartl  12. November 2021 16:44 Uhr

Nichts geht mehr im Unterhaus.

LINZ. Wie von den OÖN exklusiv angekündigt, wird die Herbstsaison im Fußball-Unterhaus mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Der OÖ-Fußballverband hat soeben offiziell bestätigt, dass im Jahr 2021 keine Spiele mehr stattfinden werden.

Insgesamt wären noch 43 Spiele auf dem Programm gestanden - darunter die gesamte OÖ-Liga-Abschlussrunde im Herbst. 

Bis zuletzt hatte es geheißen, dass gespielt wird, um eine Wertung auch dann zu ermöglichen, falls im Frühjahr nicht mehr gespielt werden sollte. Eine Wertung ist erst dann möglich, sobald alle Partien aus dem Herbst abgeschlossen sind. 

Aufgrund des heute verkündeten Veranstaltungsverbots ab Montag hätte man ohnehin maximal nur noch am heutigen Freitag, Samstag und Sonntag spielen können. Aufgrund des zu großen Risikos werden aber jetzt sämtliche noch ausstehenden Spiele abgesagt.

Die Aussendung des OÖFV im Wortlaut:

Die oberösterreichische Landesregierung hat heute Nachmittag eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Oberösterreich verkündet. Aufgrund dieser aktuellen Entwicklungen und der Tatsache, dass die Faktenlage bereits heute die ab Montag verordnete Absage aller Veranstaltungen erfordert, fühlt sich der OÖ FUSSBALLVERBAND dazu verpflichtet, schon jetzt im Sinne der Intention der Verordnung zu handeln. Somit wird ab sofort der Spielbetrieb im oberösterreichischen Amateurfußball eingestellt und sind alle noch ausstehenden Meisterschaftsspiele im Herbst abgesagt.

„Die aktuelle pandemische Entwicklung in Oberösterreich und die vor kurzem bekanntgegebenen Maßnahmen der Landesregierung besiegeln das Ende der Herbstsaison. Der OÖ FUSSBALLVERBAND und die Fußballfamilie setzen damit auch ein Zeichen, sich aktiv bei der Bewältigung der Krise einzubringen. Wenngleich ein Spielbetrieb an diesem Wochenende aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen noch möglich gewesen wäre, so ist ein Verzicht auf die Abhaltung der Veranstaltungen eine vernünftige Entscheidung, die dem Gesundheitsgedanken geschuldet ist“, erklärt OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer.

Mehr zum Thema lesen Sie morgen in der Print-Ausgabe der OÖN.

 

Artikel von

Harald Bartl

stellvertretender Ressortleiter Sport

Harald Bartl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less