Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

St. Valentin würde "Ja" zum Aufstieg sagen

Von Raphael Watzinger, 04. Oktober 2021, 00:04 Uhr
St. Valentin würde "Ja" zum Aufstieg sagen
Tabellenführer ASK St. Valentin gewann das Top-Spiel in der OÖ-Liga gegen Weißkirchen 2:1. Bild: Pressefoto Scharinger / Albin Schuster

SANKT VALENTIN. Nicht nur der ASK St. Valentin – die Riedl-Elf blieb mit dem 3:1 im Top-Spiel gegen Weißkirchen an der OÖ-Liga-Tabellenspitze – könnte sich einen Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse vorstellen. Auch andere Klubs sind interessiert.

"Wenn wir am Ende der Saison auf einem Aufstiegsplatz stehen, würden wir unserem Auftrag nachkommen und in die Regionalliga aufsteigen", sagt Harald Guselbauer, Sportchef von ASK St. Valentin. Seltene Worte in der OÖ-Liga, deren Klubs in der Vergangenheit eher mit Desinteresse an einem möglichen Aufstieg in die Regionalliga geglänzt haben. "Ich empfinde es als eine Unart, wenn man es sich in der höchsten Liga Oberösterreichs aussuchen darf, ob man aufsteigen will oder nicht. Das wären wir unserer Mannschaft auch schuldig", legt Guselbauer sogar noch nach.

Der aktuelle Leader ist nicht einmal der einzige Klub der höchsten Liga des Bundeslandes, der den Gang nach oben antreten würde: St. Martin/M. (2:1 bei St. Florian) wäre schon in der vergangenen Saison als Abbruch-Führender aufgestiegen, würde im Falle der Fälle wieder nicht ablehnen. Auch bei Wallern (3:3 gegen Grieskirchen) ist die Sachlage klar: "Wenn wir Erster werden, steigen wir auch auf", sagt Sportchef Albert Huspek.

"Nein" bei Weißkirchen und Oedt

Kein Thema ist die Regionalliga hingegen für den Dritten Weißkirchen. "Wir sind in der OÖ-Liga ganz gut aufgehoben, der Aufstieg ist bei uns kein Thema", sagt Weißkirchen-Trainer Alfred Olzinger.

Und auch die Meinung von Franz Grad, Präsident des Zweiten Oedt, hat sich zur unbeliebten dritten Liga trotz Umbauarbeiten auf der eigenen Sportanlage wohl noch nicht geändert.

mehr aus Fußball Unterhaus

Brand in Fußball-Arena: Regionalligist SPG Wels musste Training abbrechen

Die Transfers der 16 OÖ-Ligisten auf einen Blick

OÖ-Liga-Herbstmeister Oedt verpflichtet Ex-Rieder

Die 4 wichtigsten Fragen vor dem OÖ-Liga-Start

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen