Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bajic explodiert gegen Bregenz: "Wussten, dass er kommen wird"

Von Raphael Watzinger, 14. April 2024, 18:23 Uhr
Ante Bajic
Ante Bajic jubelte gleich drei Mal Bild: GEPA pictures/ Christian Moser (GEPA pictures)

RIED. Der 28-Jährige traf erstmals nach seiner Rückkehr von Rapid für die Innviertler

Groß waren die Hoffnungen der Fans der SV Ried gewesen, als in der Winterpause die Heimholung von Ante Bajic verkündet wurde. Etwas länger als geplant mussten sie auf die ersten Treffer des 28-Jährigen nach seiner Rückkehr warten: Beim 5:0 in der 2. Fußball-Liga gegen Bregenz traf der Altheimer dafür gleich drei Mal – und zeigte, wie wichtig er für seine Mannschaft speziell in der kommenden Saison werden kann.

Bajic wurde in der Winter-Übertrittszeit zwar heimgeholt, um schon im Frühjahr im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg den Unterschied auszumachen, in seinen ersten Spielen wirkte er aber noch nicht voll integriert. "Ich war da relativ locker, weil ich wusste, dass es kommen wird. Er wusste, dass wir ihm vertrauen. Tore kann man aber auch einfach nicht erzwingen", sagt Ried-Coach Maximilian Senft.

Im System von Senft musste sich der eigentliche Flügelspieler auch an eine neue Rolle gewöhnen – als Neuner an vorderster Front. Senft: "Wir haben versucht, dass wir die Spielerkonstellationen so hinbekommen, dass sie gut zu ihm passen. Es harmoniert jetzt schon richtig gut."

Nicht nur Bajic agierte gegen Bregenz in Topform – wieder einmal feierte Ried gegen ein qualitativ schwächer einzuschätzendes Team ein Schützenfest. Es war bereits das fünfte 5:0 der Saison. Den Rückstand auf die Spitze riss man vor allem gegen die direkten Rivalen auf. Senft: "Das müssen wir für die kommende Saison mitnehmen: dass wir uns durch Nackenschläge nicht aus der Bahn werfen lassen."

mehr aus SV Ried

4:0 – SV Ried überrollt St. Pölten

Verliert die SV Ried nächstes Klub-Urgestein?

4:0 – SV Ried fixiert Vizemeister-Titel

SV Ried holt Torhüter Felix Wimmer von der Union Gurten

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
angerba (1.657 Kommentare)
am 15.04.2024 11:32

Es war ein super Spiel gegen die nicht guten Bregenzer. Wieder einmal ein Erlebnis für mich als langjährigen Stadionbesucher. Besonders freut mich, dass Bajic endlich den persönlichen Torbann brechen konnte. Wahrscheinlich werden wir "überlegener Vizemeister" werden. Oder darf man noch träumen ...........?

lädt ...
melden
antworten
flo36278 (25 Kommentare)
am 15.04.2024 17:40

Der Aufstieg wird von allen Seiten als unmöglich angesehen, obwohl noch eine gewisse Chance vorhanden ist. Als Rieder kann man aber wirklich nur noch träumen, weil man nichts mehr zu verlieren hat.

lädt ...
melden
antworten
websta (197 Kommentare)
am 15.04.2024 08:35

Anscheinend haben sich die Rieder die Tore falsch eingeteilt, sonst hätten sie nicht das beste Torverhältnis der Liga! Aber der Fehlstart in die Rückrunde mit zwei unnötigen Niederlagen und vier 0:1 Niederlagen, davon zwei als bessere Mannschaft gegen den GAK haben leider die Spannung aus der Meisterschaft genommen und den Riedern so manchen zahlenden Zuschauer gekostet. Nichts desto Trotz ein sehr gutes Spiel der SVR, weiter so!

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.672 Kommentare)
am 14.04.2024 19:44

Das ist super wenn man so spielt, man muss aber auch die kappen Spiele gewinnen.

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.657 Kommentare)
am 14.04.2024 19:25

Sehr gutes Spiel!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen