Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Sane entschuldigte sich für seinen Ausraster

Von nachrichten.at/apa, 22. November 2023, 07:40 Uhr
GEPA-20231121-101-116-0060
Leroy Sane musste zurückgehalten werden.  Bild: GEPA pictures/ Johannes Friedl (GEPA pictures)

WIEN. "Das Spiel heute geht auf meine Kappe", sagte der 27-Jährige am späten Dienstagabend in den Katakomben des Ernst-Happel-Stadions.

Deutschland-Star Leroy Sane hat sich für seinen Ausraster samt Roter Karte im Fußball-Länderspiel gegen Österreich (0:2) vor versammelter Mannschaft in der Kabine entschuldigt.

"Das Spiel heute geht auf meine Kappe", sagte der 27-Jährige am späten Dienstagabend in den Katakomben des Ernst-Happel-Stadions. Der Angreifer von Bayern München wird nach seiner Tätlichkeit gegen Phillipp Mwene wohl mindestens drei Testspiele gesperrt fehlen - also fast die gesamte EM-Vorbereitung.

"Die letzten beiden Spiele waren nicht gut von mir"

Sane hatte Mwene in Wien in der 49. Minute von hinten am Fuß erwischt. Als ihn der Wiener zur Rede stellte, stieß der DFB-Offensivstar diesen mit dem Unterarm gegen den Kopf und damit zu Boden.

Mehr zum Thema
GEPA-20231121-101-142-0167 Video
Nationalteam

Video: Selbst diese Unsportlichkeit nützte Julian Nagelsmann gegen Österreich nichts

WIEN. DFB-Bundestrainer Julian Nagelsmann ist offenbar mit allen Wassern gewaschen, wie eine Szene beim 0:2 gegen Österreich zeigt.

"Das war nichts Persönliches gegen Phillipp. Im Endeffekt trifft ihn gar keine Schuld. Er ist der, der gefoult worden ist", betonte Sane. "Es war einfach meiner eigenen Leistung geschuldet. Das darf mir bei aller Emotion und bei allem Ehrgeiz nicht passieren, gerade in unserer aktuellen Situation."

Bei den Bayern in dieser Saison mit acht Toren und sechs Assists in elf Ligaspielen fast in Überform, kam Sane im DFB-Team auch gegen die Türkei (2:3) trotz einer Torvorlage nicht richtig zur Geltung. "Die letzten beiden Spiele waren nicht gut von mir", gestand der frühere Manchester-City-Legionär. Die Frustration war ihm anzusehen, beim vorzeitigen Abgang musste er von ÖFB-Routinier Marko Arnautovic eskortiert werden.

Ausschluss spielentscheidend

Der Ausschluss sei ein wenig spielentscheidend gewesen, meinte Mwene. "Die waren einfach frustriert, weil bei denen nicht so wirklich viel funktioniert hat", erklärte der Mainz-Legionär. "Wir waren unangenehm, und die haben dann nicht so viel auf die Reihe bekommen. Er hat dann die Nerven verloren. Ich glaube, die Rote Karte ist dann gerechtfertigt." Eine Tätlichkeit dieser Art bedingt üblicherweise zumindest drei Spiele Sperre. Absitzen soll sie Sane laut deutschen Angaben allerdings bereits vor der Heim-EM in Testspielen dürfen.

Sane hätte bereits vor seinem Ausraster zwei- oder dreimal "einfach unnötig Leute umgehaut", schilderte Mwene. "Dann ist er mir auch hinten hineingelaufen. Ich habe ihn gefragt, was mit ihm los ist. Daraufhin ist er komplett ausgezuckt und hat mir eine gegeben." Ob er in dem Moment überrascht gewesen sei? Mwene: "Ich habe nicht damit gerechnet, dass er so reagiert. Aber da liegen die Nerven ein bisschen blank bei denen."

Bildergalerie: So schön jubelten Spieler und Fans über Österreichs Sieg

So schön jubelten Spieler und Fans über Österreichs Sieg
(Foto: EVA MANHART (APA)) Bild 1/29
Galerie ansehen
mehr aus Nationalteam

Der "Knie-Papst" aus Ebensee soll Alaba wieder auf die Sprünge helfen

Der ÖFB-Präsident ist als "Mann der Basis" auf Ballhöhe

Eileen Campbell: Ein spezielles Länderspiel für Österreichs Shootingstar

Bittere Diagnose für Sasa Kalajdzic

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
ahtiwsor (193 Kommentare)
am 22.11.2023 15:53

Noch abscheulicher als sein Foul, war die darauffolgende Reaktion seines Trainers, der ihn zur Tachinose verleiten wollte. Das Verhalten mancher Fussballtrainer, ihr Herumbrüllen und wildes Gestikulieren, ihr Herumspringen und ihre Verleitung zum unfairen Verhalten, ist als Vorbild für die Fussballjugend sicher nicht geeignet. Etwas mehr Hirn wäre angebracht!

lädt ...
melden
Pegasus14 (676 Kommentare)
am 22.11.2023 13:08

In einen Freundschaftsspiel die Freundschaft falsch verstanden!

lädt ...
melden
Muenchner1972 (700 Kommentare)
am 22.11.2023 11:07

Warum sollte sich einer für seine Mentalität entschuldigen. Alle unsere verstorbenen Fussballbegeisterten Großeltern und Eltern (einschließlich meines Papas) würden sich bei dem Anblick dieser heutigen Deutschen Nationalmannschaft im Grabe umdrehen. Kein Wunder das sich im gesamten Auswärtsblock keine Deutschen Fans eingefunden haben, obwohl fast 50 000 Deutsche mittlerweile leider in Wien leben.

lädt ...
melden
betterthantherest (33.367 Kommentare)
am 22.11.2023 09:59

Hat sich dieser Sane für sein rotwürdiges Frustfoul bei Mwene auch entschuldigt?

lädt ...
melden
Akv (3.618 Kommentare)
am 22.11.2023 12:49

Ja das hat er. Die rote Karte war verdient, der Spieler sah es auch so, nur sein Trainer nicht, der zum unfairen Verhalten anstiften wollte.

lädt ...
melden
gw20566 (743 Kommentare)
am 22.11.2023 16:00

hat sich mwene für das nachhaxeln und die provokation entschuldigt? es hätten beide fliegen sollen fertig.

so zu gewinnen macht keine freude, leider.

lädt ...
melden
Zeitungstudierer (5.505 Kommentare)
am 22.11.2023 09:25

Ein sehr schlechtes Vorbild dieser Spieler.
Anscheinend gibt es nicht nur bei den Fans Fussballrowdies sonder auch auf dem Spielfeld. Was eigentlich noch viel schlimmer ist.
Ein Spieler, der derartig viel verdient, muss mit solchen Niederlagen besser klar kommen, als das gegenüber zu foulen und dann nieder zu prügeln.

lädt ...
melden
betterthantherest (33.367 Kommentare)
am 22.11.2023 08:22

spielentscheidend war der Ausschluss Sanes nicht.

Deutschland war auch mit ihm völlig chancenlos gegen Österreich.

lädt ...
melden
srwolf69 (785 Kommentare)
am 22.11.2023 08:20

Sie hätten auch nicht mit ihm gewonnen.

lädt ...
melden
gw20566 (743 Kommentare)
am 22.11.2023 16:03

interessant, nur, hätte uns ein möglicher ausschluss von mwene, den man verantworten hätte können, den spielverlauf beeinflusst?

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen