Lade Inhalte...

LASK

Der LASK zwischen Europacup-Traum und dem Liga-Alltag gegen Rapid

Von Harald Bartl 23. August 2019 00:04 Uhr

Der LASK zwischen Europacup-Traum und dem Liga-Alltag gegen Rapid
Für den LASK geht es erstmals seit November 2018 wieder zum SK Rapid.

WIEN. So schnell ändern sich die Zeiten: Normalerweise sind die Begegnungen mit dem SK Rapid einige der ganz großen Höhepunkte für den LASK. Morgen wird beim Auswärtsspiel in Hütteldorf alles ganz anders sein.

Und das, obwohl der LASK bereits seit November 2018 nicht mehr im Allianz-Stadion gespielt hat, nachdem die Wiener den Sprung in die Meistergruppe verpasst hatten.

Zu wichtig ist zumindest außerhalb der Mannschaft das Champions-League-Rückspiel am Mittwoch gegen Club Brügge in Belgien. Deshalb war LASK-Europacupmanager Harry Gartler gemeinsam mit VIP-Klub-Chef Benedetto Wagner bereits gestern in Belgien, um dort alles für die Reise der Schwarz-Weißen zu organisieren. Von der Hotel-Auswahl bis zur Besichtigung des Trainingsplatzes und des Stadions wollte man beim LASK vor diesem so wichtigen Spiel nichts dem Zufall überlassen. Gartler: "Es ist ein älteres, ganz enges Stadion. Das wird ein richtiger Hexenkessel. 28.000 Zuschauer haben Platz, 24.000 Abos verkauft der Klub pro Saison."

Ebenfalls bekannt: Brügge ist daheim gefürchtet, die belgischen Schiedsrichter lassen sich in der Meisterschaft gerade bei Elfmeter-Situationen nur allzu gern von äußeren Einflüssen leiten. Der LASK ist aus dem Hinspiel ohnehin schon genug bedient. Aber auch die Linzer können sich über genügend Unterstützung freuen. Gestern waren nur noch wenige Restplätze für die Fans im Mannschaftsflieger frei, auch eine Busreise wird angeboten. 600 Tickets für den LASK-Sektor zum Preis von je 15 Euro werden heute ab 12 Uhr bei Machsport in der Plus-City verkauft. Für den LASK soll die Reise nach Belgien so kurz wie möglich sein. Angereist wird am Dienstag, der Rückflug ist für 1 Uhr früh angesetzt. Jene Fans, die in Oberösterreich bleiben, bekommen beim Public-Viewing in der Spinnerei Traun für jedes Tor ein Freibier. Sämtliche Einnahmen des Abends gehen an den LASK.

LASK mit Potzmann-Debüt

LASK-Trainer Valérien Ismaël macht sich bereits heute mit dem Team auf den Weg nach Wien. Erst nach dem Abschlusstraining wird sich entscheiden, welche Spieler am Samstag pausieren. Fix: Neuzugang Marvin Potzmann ist gegen seinen Exklub Rapid im Kader.

Infos zu den LASK-Europacupreisen: www.schoenerreisen.cc

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Harald Bartl

Redakteur Sport

Harald Bartl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less