Lade Inhalte...

LASK

LASK-Trainer Glasner kündigte Neuzugänge für die Europa League an

Von Günther Mayrhofer   22. Mai 2018 00:04 Uhr

LASK-Trainer Glasner kündigte Neuzugänge für die Europa League an
Präsident Gruber überreichte Gartler ein Abschiedsgeschenk.

PASCHING. Durch das 1:3 gegen Wolfsberg wurde die Chance auf den dritten Platz verspielt.

Mit gesenkten Köpfen standen die LASK-Spieler nach dem 1:3 gegen Wolfsberg vor dem Fansektor. Die Anhänger sangen die Enttäuschung mit "Europapokal"-Sprechchören weg und feierten René Gartler. In dessen letztem Heimspiel im LASK-Dress hatte er die Athletiker als Kapitän auf das Feld geführt.

"Das war sehr emotional, es war eine tolle Geste", sagte der 32-Jährige. "Es macht mich stolz, dass die Fans meine Leistungen so würdigen. Ich kann die Dankbarkeit nur zurückgeben. Die Fans haben uns zum Aufstieg und in die Europa League gepeitscht."

Schon vor dem Anpfiff hatte ihm Präsident Siegmund Gruber ein Abschiedsgeschenk überreicht, immer wieder feierten die Fans den Stürmer. Beinahe hätte er sich nach einem Pass von Gernot Trauner mit einem Tor revanchiert. "Ich habe den Pass gut angenommen und den Gegenspieler hinter mir gespürt", erzählte Gartler. "Er hat mich dann in den Torwart hineingestoßen, deswegen bin ich in Rücklage geraten, und der Ball ging über das Tor." Trainer Oliver Glasner forderte vehement Elfmeter, doch Schiedsrichter Markus Hameter, der auch beim 0:2 im Mittelpunkt gestanden war, pfiff nicht. Beim zweiten Gegentor hatte er nach einem Foul an Felix Luckeneder die Pfeife schon im Mund gehabt, aber Vorteil laufen lassen – es fiel das 0:2 in einem Spiel, in dem der LASK nicht an die Leistungen des Frühjahrs anschließen konnte. "Mit so einer Leistung haben wir den dritten Platz nicht verdient", sagte Trauner über die vergebene Chance.

Trainer Oliver Glasner relativierte: "Über die ganze Saison gesehen ist es grandios, was wir geleistet haben. Dass wir jetzt auf Platz vier die Saison definitiv beenden, dass wir vor vier, fünf Runden die Europa-League-Teilnahme fixiert haben, dass wir mit einem positiven Torverhältnis die Saison beenden – es sind extrem viele positive Dinge." Wichtig sei für ihn, dass alle wissen, wie das geschafft wurde. "Wir sind extrem homogen aufgetreten. Meine tiefste Überzeugung ist, dass wir absolut zu Recht auf Rang vier stehen, und das ist für einen Aufsteiger ein toller Erfolg." Dieser wurde nach der Partie auch gefeiert.

Pogatetz verlängerte

Gegen Wolfsberg fehlte der gesperrte Peter Michorl an allen Ecken und Enden. Der beste Torschütze des LASK und Thomas Goiginger haben das Interesse anderer Klubs auf sich gezogen. Und auch das Thema Glasner ist noch nicht ganz abgeschlossen – abhängig vom Verbleib von Marco Rose bei Salzburg. Im Sky-Interview darauf angesprochen, antwortete Glasner ein wenig genervt: "Ich amüsiere mich darüber. Emanuel Pogatetz hat seinen Vertrag verlängert, und wir werden in den nächsten ein bis zwei Wochen Neuverpflichtungen vorstellen, alles andere interessiert mich nicht."

Ein Neuzugang soll Fabian Benko sein. Den 19-jährigen zentralen Mittelfeldspieler von Bayern Münchens Amateuren beobachtete Glasner zuletzt im Regionalliga-Derby gegen 1860 München. Auch bei Innsbrucks Florian Jamnig soll der LASK die Ausstiegsklausel in dessen Vertrag gezogen haben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less