Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Bundesliga: Keine Lizenz für die Austria

13. April 2021 15:02 Uhr

Austria-Vorstand Markus Kraetschmer muss um den Bundesliga-Verbleib bangen.

WIEN. Alle oberösterreichischen Klubs haben die Spielgenehmigung für die Saison 2021/22 erhalten, den Wienern wurde sie aus finanziellen Gründen verweigert.

Austria Wien steht als einziger Bundesliga-Klub ohne Lizenz für die Saison 2021/22 da. Der Senat 5 führte finanzielle Gründe für die Verweigerung an.

Präsident Frank Hensel: „Wir wissen durch den Lizenzentscheid ganz genau, welche Anforderungen an uns gestellt werden und worauf wir uns fokussieren müssen. Wir werden alles unternehmen, um die zusätzlichen Informationen fristgerecht einzubringen." Die Austria, die erst Anfang März einen Investor gewonnen hatte, kann vor dem Protestkomitee Unterlagen nachreichen. Die Einspruchsfrist läuft bis 21. April, das Protestkomitee entscheidet bis 27. April. Damit ist der Instanzenzug innerhalb der Bundesliga abgeschlossen. Die Klubs können danach innerhalb von acht Tagen noch Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht einreichen.

Die restlichen Bundesligisten haben die Lizenz erhalten, darunter die oberösterreichischen Klubs LASK und SV Guntamatic Ried. Von den Aufstiegskandidaten der 2. Liga haben Klagenfurt, Innsbruck und der GAK die Auflagen erfüllt. Der bestplatzierte Klub des Trios hat zumindest die Chance auf den Aufstieg: Beim Meistertitel oder Platz zwei ist der Aufstieg fix, ab Platz drei entscheidet eine Relegation gegen den Bundesliga-Letzten.

Lustenau ohne Zulassung

Die Zulassung für die 2. Liga haben Blau-Weiß Linz, Vorwärts Steyr, der FC Juniors OÖ und auch WSC/Hertha, Aufstiegsaspirant in der Regionalliga Mitte erhalten. Lustenau fiel aus finanziellen Gründen durch, die Young Violets als zweite Mannschaft der Austria ebenso.

Bundesliga

  • Lizenz erteilt: LASK, SV Guntamatic Ried, FC Salzburg, SK Rapid, Wolfsberger AC, TSV Hartberg, SK Sturm Graz, SCR Altach, SKN St. Pölten, FC Admira, WSG Tirol
  • Lizenz verweigert: FK Austria Wien (finanziell), SC Austria Lustenau (2., Liga, infrastrukturell, finanziell), FAC Wien (2. Liga, infrastrukturell)

2. Liga

  • Lizenz für die Bundesliga erteilt: SK Austria Klagenfurt, FC Wacker Innsbruck, GAK 1902
  • Zulassung für die 2. Liga erteilt: FC Blau-Weiß Linz, FC Juniors OÖ, SK BMD Vorwärts Steyr, FC Liefering, SKU Amstetten, SV Lafnitz, FC Dornbirn 1913, SV Horn, FAC Wien, Kapfenberger SV 1919, WSC/Hertha Wels (Regionalliga Mitte)
  • Zulassung als Amateurteam eines Bundesligaklubs: SK Rapid II, SK-Sturm-Graz-Amateure (Regionalliga Mitte), FC Wacker Innsbruck II (Regionalliga Tirol)
  • Zulassung verweigert: Young Violets Austria Wien, SC Austria Lustenau (finanziell), SV Stripfing/Weiden (Regionalliga Ost, sportliche Kriterien, infrastrukturell, rechtlich, finanziell).
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Österreich

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less