Lade Inhalte...

Fußball International

Messi holte zum siebenten Mal Ballon d'Or

Von nachrichten.at/apa   29. November 2021 22:15 Uhr

Es ist der insgesamt siebente Goldene Ball für den Argentinier.

PARIS. Bereits zum siebenten Mal in seiner Karriere ist Lionel Messi am Montag in Paris zum Gewinner des Ballon d‘Or gewählt worden.

Die Enttäuschung bei Robert Lewandowski dürfte am Montag groß gewesen sein. Nicht Bayern Münchens Goalgetter, sondern Lionel Messi wurde in Paris mit dem prestigeträchtigen Ballon d'Or für das Jahr 2021 geehrt. Während sich Lewandowski bei der von der französischen Fachzeitung "France Football" durchgeführten Wahl mit Platz zwei bescheiden musste, stemmte der Argentinier in Diensten von Paris Saint-Germain die Trophäe zum siebenten Mal und ist damit Rekordtitelhalter.

"Unglaublich, hier zu sein. Vor zwei Jahren dachte ich, es sei das letzte Mal", meinte der 34-Jährige in seiner Ansprache. "Der Schlüssel war, die Copa America zu gewinnen", sagte Messi, der im Sommer Argentinien erstmals seit 28 Jahren zum Gewinn der Südamerikameisterschaft geführt hatte.

Modric als Ausnahme

Seit 2008 haben entweder Messi oder Cristiano Ronaldo (5) die Auszeichnung erhalten, nur 2018 durchbrach der Kroate Luka Modric diese Phalanx. Diesmal hatte sich Lewandowski große Hoffnungen gemacht. Schließlich hatte der 33-Jährige nach der Triple-Saison 2020 auch in diesem Jahr wieder Bestmarken aufgestellt. So übertraf Lewandowski in der deutschen Bundesliga den als ewig geltenden Torrekord von Gerd Müller mit 41 Treffern. In der laufenden Saison steht der Pole schon wieder bei 25 Treffern in 20 Pflichtspielen für die Bayern.

"Es ist eine Ehre, mit Dir hier zu sein. Du hast Rekorde gebrochen, und hättest es auch verdient gehabt, den Ballon d'Or zu gewinnen", hatte Messi zumindest aufmunternde Worte für Lewandowski parat. Dieser durfte zuvor trotzdem noch auf die Bühne und wurde in einer neu eingeführten Auszeichnung als bester Torschütze des Jahres geehrt, was aber eher eine Art Trostpreis war.

Als bester Tormann wurde Europameister Gianluigi Donnarumma gewählt, die "Trophee Kopa" für den besten Nachwuchsspieler gewann der Spanier Pedri vom FC Barcelona. Bei den Frauen ging der Goldene Ball an die Spanierin Alexia Putellas.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

5  Kommentare 5  Kommentare