Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Real Madrid hängte Barcelona mit 3:2 im "Clasico" ab

Von nachrichten.at/apa, 21. April 2024, 23:18 Uhr
bilder_markus
Jude Bellingham traf in der Nachspielzeit zum 3:2-Heimsieg für Real Madrid. Bild: (APA/AFP/THOMAS COEX)

MADRID. Real hat Barcelona in Spaniens Fußball-Meisterschaft mit dem nächsten Sieg im "Clasico" abgehängt.

Die Madrilenen siegten am Sonntagabend vor 78.000 Zuschauern im Estadio Santiago Bernabeu nach einem Tor von Jude Bellingham in der 91. Minute mit 3:2, nachdem die Katalanen zweimal in Führung gegangen waren. Das Team des aktuell verletzten David Alaba liegt an der Spitze von "LaLiga" bei sechs ausstehenden Runden nun elf Zähler vor dem Titelverteidiger.

Barcelona kann sich auf eine titellose Saison einstellen. Dabei starteten die im Unterschied zu Real im Champions-League-Viertelfinale gescheiterten Katalanen mit einem Paukenschlag in die Partie. Verteidiger Andreas Christensen stieg nach einem Eckball in der 6. Minute hoch und köpfelte zur Führung der Gäste ein. Vinicius Junior verpasste zwei Minuten später eine umgehende Antwort, durfte in der 18. Minute aber vom Elferpunkt antreten, nachdem Lucas Vazquez einen Strafstoß herausgeholt hatte. Der Brasilianer verwertete mit seinem 13. Saisontor in der Liga zum 1:1.

Vermeintliche Barcelona-Führung nicht anerkannt

Pech hatte Barcelona, als Jungstar Lamine Yamal den Ball Richtung Tor lenkte, es aber unklar blieb, ob Real-Torhüter Andrij Lunin den Ball nicht hinter der Linie klärte (28.). Da in Spanien die Torlinien-Technologie nicht zum Einsatz kommt, verwehrte der Schiedsrichter den Gästen einen Treffer. Barcelonas Frenkie de Jong wurde dann nach einem Pressball kurz vor dem Pausenpfiff mit einer Knöchelverletzung vom Feld getragen. Der Nationalspieler der Niederlande trifft bei der EM auch auf Österreich.

Der mit Saisonende aus dem Amt scheidende Barca-Trainer Xavi reagierte nach etwas mehr als einer Stunde und holte Raphinha und Robert Lewandowski für Ferran Torres und Joao Felix vom Feld. Ein anderer Wechselspieler brachte Barcelona zum zweiten Mal voran: Fermin Lopez (69.) staubte ab, nachdem Lunin eine Hereingabe von Yamal nach vorne prallen ließ. Erneut gelang Real der rasche Ausgleich. Vazquez (73.) war nach einem Querpass von Vinicius Junior zur Stelle.

Der im Finish ausgewechselte Vinicius Junior verpasste zunächst noch das 3:2. Barcelona riskierte am Ende, fing sich aber noch ein Gegentor ein. Bellingham hatte bereits beim 2:1 von Real im Herbst in der 92. Minute getroffen. Die Mannschaft von Carlo Ancelotti gewann damit auch das vierte Duell mit dem Erzrivalen in Folge.

mehr aus Fußball International

Salzburg muss auf einen Sieg von Leverkusen hoffen

Klopp: "Kann das Leben kaum erwarten, das Leben nach der Karriere"

Deutsche Fußball-Legende Schnellinger gestorben

Ex-Salzburg-Kicker löst Homophobie-Eklat in Frankreich aus

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen