Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Gedenken an 12. Februar: Politologin in Linz, SP-Chef Babler in Steyr

Von OÖN, 10. Februar 2024, 08:01 Uhr
Gedenken an 12. Februar: Politologin in Linz, SP-Chef Babler in Steyr
Februarkämpfe 1934 Bild: Archiv der Stadt Linz

LINZ/STEYR. Landes-SP startet Gedenkreigen schon am Sonntag, am Montag ist SP-Chef Babler Hauptredner im Steyrer Stadtteil Ennsleite.

Am kommenden Montag, 12. Februar, jährt sich der Ausbruch der Februarkämpfe 1934 zum 90. Mal.

Oberösterreichs SPÖ gedenkt des österreichischen Bürgerkriegs, der zum Verbot der Sozialdemokratie und zur Errichtung der Ständestaat-Diktatur führte, schon am Sonntag, 11. Februar, mit einer Reihe von Veranstaltungen. Diese beginnen am Sonntag um 8.30 Uhr mit einem Rundgang beim Linzer Bulgariplatz – benannt nach dem Linzer Sozialdemokraten Anton Bulgari, der am 22. Februar 1934 vom Ständestaat-Regime hingerichtet worden war.

Um 9.30 Uhr findet eine Kranzniederlegung im Innenhof der Landesparteizentrale an der Landstraße 36 statt – dem einstigen Hotel Schiff, aus dem am 12. Februar die ersten Schüsse gefallen waren.

Das Programm geht um 10.45 Uhr im Café Central weiter mit Impulsvorträgen von SP-Landesparteichef Michael Lindner und der Politikwissenschafterin Nadja Meisterhans, die sich in ihrer Forschung mit aktuellen Demokratie-Entwicklungen und der Frage, wie rasch Demokratie entgleisen kann, beschäftigt. Lindner wird unter anderem über das aktuelle "Demokratiepaket" der Landes-SP sprechen.

Am Montag, 12. Februar, ist SP-Chef Andreas Babler um 15.30 Uhr Hauptredner bei der Gedenkveranstaltung der SPÖ Steyr (Mahnmal im Park an der Wokralstraße, Ennsleite), bevor er zum Wiener Februargedenken in den Goethehof in Kaisermühlen (18 Uhr) weiterreist.

mehr aus Innenpolitik

Kurz-Richter Radasztics bekam für Tätigkeit als Staatsanwalt Disziplinarstrafe

SPÖ: Babler für Doskozil fix Spitzenkandidat bei Nationalratswahl

Sebastian Kurz im ORF: "Herr Wolf, wetten wir, dass es falsch ist?"

Kurz-Urteil: WKStA meldet keine Rechtsmittel an

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen