Lade Inhalte...

Weltspiegel

Nach Tod von Journalistin zwei Verdächtige in Nordirland festgenommen

Von nachrichten.at/apa   20. April 2019

Der Terror kehrt nach Nordirland zurück
Auch zwei Autos wurden bei den Unruhen in Brand gesteckt.

DERRY. Die Polizei in Nordirland hat nach den tödlichen Schüssen auf eine Journalistin in Derry (Londonderry) zwei Verdächtige festgenommen.

Die beiden Männer seien 18 und 19 Jahre alt, teilte die Polizei am Samstag mit. Sie seien im Zusammenhang mit dem Mord an der Frau verhaftet worden.

Die 29-jährige Lyra McKee war am Rande von Auseinandersetzungen in der nordirischen Stadt getötet worden. Sie war zu dem Zeitpunkt nicht als Journalistin im Dienst.

Die beiden Männer wurden zum Verhör in eine Polizeiwache in Belfast gebracht, wie die nordirische Polizei mitteilte. Sie hatte den Tod der 29-Jährigen in der Nacht auf den Karfreitag als "terroristischen Vorfall" bezeichnet und Ermittlungen wegen Mordes aufgenommen.

Die Polizei vermutete, dass der Angriff von irischen Nationalisten ausging, wahrscheinlich von der militanten Organisation "New IRA". Auslöser der Auseinandersetzungen war eine Hausdurchsuchung, mit der die Polizei nach eigenen Angaben für das Wochenende geplante gewaltsame Angriffe verhindern wollte. Gegen 23.00 Uhr habe ein Bewaffneter Schüsse auf die Polizei abgefeuert, dabei sei McKee getroffen worden und später ihren Verletzungen erlegen. Politiker aus Großbritannien und der Republik Irland verurteilten die Tat scharf.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less