Lade Inhalte...

Weltspiegel

Acht Österreicher sitzen auf Vulkan fest

Von nachrichten.at/apa   30. Juli 2018 11:07 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/19 Bildergalerie: Schweres Erdbeben auf Urlaubsinsel

JAKARTA. Unter den 560 Wanderern, denen nach einem Erdbeben auf der indonesischen Insel Lombok der Rückweg von einem Vulkan versperrt ist, befinden sich mehrere Österreicher.

"Wir sind von den indonesischen Behörden informiert worden, dass acht Österreicher als Besucher des Nationalparks registriert sind", sagte Thomas Schnöll, der Sprecher des Außenministeriums.

In dem ausgedehnten Nationalpark um den Schildvulkan Rinjani sind, ausgelöst durch das Erdbeben am Sonntag, Geröll und Erdrutsche niedergegangen und haben Wege verlegt. Teams sind zu Fuß und per Hubschrauber unterwegs, um die Hänge des Bergs zu erkunden. In Wien bemüht sich das Außenministerium, den Kontakt zu Angehörigen der acht betroffenen Österreicher herzustellen. Die Wanderer waren mit mehreren lokalen Bergführern unterwegs. "Leider waren die Österreicher nicht reiseregistriert", sagte Schnöll.

Das Außenministerium rät Reisenden im Allgemeinen und Fernreisenden mit abgelegenen Zielen im Besonderen, die Möglichkeit einer Online-Registrierung (www.reiseregistrierung.at) in Anspruch zu nehmen. Auf einem virtuellen Formular sind Kontakt- und Reisedaten einzutragen, die es dem Ministerium ermöglichen, im Fall des Falles rasch Kontakt aufzunehmen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less