Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

„Resident-Evil": Banale Zombie-Ballerei

25. Mai 2012, 00:04 Uhr
Banale Zombie-Ballerei
Der neue Resident-Evil Teil enttäuschte in fast allen Punkten. Bild: Capcom

Irgendwann ist die Luft einfach draußen. Bei der Zombie-Baller-Serie „Resident-Evil“ ist dieser Moment nun mit dem neuen Teil „Operation Raccoon City“ gekommen. Eine Enttäuschung.

Viele Gamer wuchsen mit „Resident-Evil“ auf. Dass die Teile der Serie meist keine Jugendfreigabe erhielten, machte sie für die Jungen nur noch interessanter.

Handlungsort der Fortsetzung ist wieder einmal Raccoon-City. Wieder einmal bricht das gefährliche T-Virus aus, das Leichen in ungustiöse Untote verwandelt. Mit einem Team von Elitesoldaten muss der Spieler im Auftrag des Umbrella-Konzerns – der für den Schlamassel verantwortlich zeichnet – nun Beweise vernichten.

Die Künstliche Intelligenz der Gegner und auch die der eigenen Teammitglieder lässt – gelinde gesagt – zu wünschen übrig. Oft laufen die Kameraden derart sinnbefreit durch die zombieverseuchten Areale, dass man nur noch weinen möchte. Langweilige Boss-Kämpfe und liebloses Level-Design verstärken den ersten Negativ- Eindruck rasch.

Auch die grafische Aufmachung ist bestenfalls durchschnittlich. Meist schleicht das Soldaten-Team durch irgendwelche Forschungskomplexe mit unscharfen Texturen. Nur bei den Feuereffekten hat sich Entwickler Capcom ein wenig Mühe gegeben. Für Genre-Neulinge ist der Schwierigkeitsgrad der etwa fünf Stunden langen Kampagne durchaus knackig. „Operation Raccoon City“ erschien am 18. Mai für PC, PS3 und X-Box.

mehr aus Spiele

Rivalen und Legenden der Formel 1

Grand Theft Auto V: Auch auf dem PC ein Erlebnis

Fallout 4: Rollenspiel mit Tradition

Watch Dogs 2: Auf nach San Francisco

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen