Lade Inhalte...

Motornachrichten

Das elektrisierende Rennen um den Rundenrekord

08. Oktober 2019 00:04 Uhr

Das elektrisierende Rennen um den Rundenrekord
In 7:42 Minuten umrundete der Taycan die Nordschleife: Rekord! Der Tesla war 19 Sekunden schneller. Angeblich.

Tesla gegen Porsche – das ist Brutalität: Elon Musk konterte die Bestzeit des Taycan auf dem Nürburgring mit dem Model S Plaid.

Die Rundenzeit auf dem Nürburgring gilt als die harte Währung unter den Sportwagenherstellern. Wer auf der Nordschleife besteht, darf Ruhm und Ehre ernten.

Darum trat Porsche an, eine Bestzeit mit dem Taycan zu erzielen – dem ersten rein elektrischen Modell der Stuttgarter. 761 PS und 850 Nm (Turbo S) erzeugen die beiden E-Motoren, die Allrad- und Traktionssysteme kümmern sich um die entsprechende Haltung auf Asphalt. Wankstabilisierung, Hinterachslenkung – alles mit an Bord. Feinste Technik also.

Testfahrer Lars Kern bretterte dann auch in der neuen elektrischen Bestzeit von 7:42 Minuten über den 20,8 Kilometer langen Kultkurs. Die Jubelschreie waren noch in Kalifornien zu hören.

Tesla-Gründer Elon Musk reagierte prompt. Und schickte zwei Model S Plaid über den Atlantik. Die Informationen über das elektrisierende Fernduell sind – zumindest vonseiten der US-Amerikaner – dürftig. Musk verkündete den Erfolg mit zwei Tweets und zwei Grafiken. Was bleibt, sind drei Zeiten und viele Fragen.

Zuerst tauchte die handgestoppte Zeit von 7:23 Minuten auf. Später sprach der offizielle Tesla-Tweet von 7:20. Und schließlich vermeldete noch Elon Musk persönlich, dass 7:05 Minuten möglich seien – mit ein paar technischen Änderungen. Welchen? Das ließen die Kalifornier offen. Wie auch die Frage, welche technischen Daten hinter dem Model S Plaid stecken.

Traumzeit tatsächlich erreicht?

Ob zumindest einer der beiden Test-Teslas die 7:20er-Zeit tatsächlich gefahren ist, verkündeten die US-Amerikaner nicht.

"Plaid" lautet übersetzt "kariert". Was dahintersteckt, ist ein Rätsel. Musk twitterte nur, dass es sich um die Kombiversion des Model S handelt, in dem fünf plus zwei Sitze integriert sind. Und dass das Design der Limousine gleicht und der Marktstart für Oktober/November 2020 geplant ist.

Dann möchte Tesla auch wiederkommen. Um besagte Zeit – 7:05 Minuten – zu erreichen. Elon Musk via Twitter: "auf Wiedersehen, Germany!"

Bis dahin gehört der offizielle Elektro-Rundenrekord Porsche. Mindestens.

Der Nürburgring

 

Eröffnet wurde der Nürburgring am 18. Juni 1927. Ursprünglich 28 Kilometer lang, beschränkt sich die „Nordschleife“ auf 20,8 Kilometer. Die Kultstrecke ist die längste permanente Rennstrecke der Welt. Den Rundenrekord hält Marco Mapelli mit einem Lamborghini Huracán Performante: 6:52,01 Minuten.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less