Lade Inhalte...

Chronik

Zweitbrille ist in Österreich doch nicht mehr Pflicht

Von nachrichten.at   07. Oktober 2013 12:33 Uhr

Zweitbrille in Österreich nicht mehr Pflicht
Fehlsichtige Autofahrer sollten eine Reservebrille im Auto mitführen.

Nach der neuen Rechtslage ist das Mitführen einer Zweitbrille bei fehlsichtigen Autofahrern nicht mehr vorgeschrieben, wird aber von Polizei und Fahrschulen dringend empfohlen.

Wie die OÖN berichtet haben, können fehlsichtige Autofahrer, die keine Ersatzbrille mitführen, gestraft werden, korrekt ist jedoch: „Das Mitführen einer Ersatzbrille ist in Österreich zwar nicht mehr Pflicht, allerdings sollten verantwortungsvolle Autofahrer eine Zweitbrille mitführen. Auch Führerscheinneulingen wird bereits bei ihrer Ausbildung dringend nahe gelegt, eine Ersatzbrille mitzuführen. Egal ob sie Kontaktlinsen- oder Brillenträger sind“, informiert Peter Gumpelmayer, Bundesinnungsmeister der Augen- und Kontaktlinsenoptiker.

Wer seine Fehlsichtigkeit im Führerschein eingetragen hat und bei einer Verkehrskontrolle ohne Brille erwischt wird, muss mit Strafen rechnen. Gumpelmayer warnt außerdem: „Sollte ein Lenker ohne vorgeschriebenen Sehbehelf einen Unfall verursachen, so hat er zudem auch zivilrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen zu tragen! Wer sich gleich eine Zweitbrille zulegt, fährt nicht nur sicherer, sondern auch beruhigter.“

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

15  Kommentare expand_more 15  Kommentare expand_less