Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 22. Jänner 2019, 09:18 Uhr

Linz: -5°C Ort wählen »
 
Dienstag, 22. Jänner 2019, 09:18 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels  > Lokalticker Wels

Urteil rechtskräftig: Wochenblick muss Welser 3000 Euro zahlen

Das Landesgericht Linz bestätigte in der Berufungsverhandlung das Urteil wegen übler Nachrede.

Justizia

(Symbolbild) Bild: Wodicka

Bereits im März war die Zeitung am Landesgericht Ried nicht rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt worden – die OÖN berichteten. In der Berufungsverhandlung, die am Montag am Landesgericht Linz über die Bühne ging, wurde der Schuldspruch wegen übler Nachrede nun bestätigt.

Geklagt hatte der Welser Grüne Thomas Rammerstorfer, der an einem Linzer Gymnasium einen Vortrag über politischen Extremismus gehalten hatte. In dem Wochenblick-Artikel wurde Rammerstorfer vorgeworfen, er habe von den Schülern Eintrittsgeld "abkassiert".

Ein Lehrer sagte vor Gericht aus, dass dies falsch sei. Es seien im vorhinein 170 Euro eingesammelt worden. Wie berichtet, war der Vortrag nach Intervention des FP-Nationalratsabgeordneten Roman Haider, dessen Sohn unter den Schülern war, abgebrochen worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 23. Juli 2018 - 19:31 Uhr
Mehr Lokalticker Wels

Lainer und Putscher kommen nach Gunskirchen

GUNSKIRCHEN. Ein Kabarettabend der Extraklasse erwartet die Besucher am 31. Jänner im VZ Gunskirchen.

Waizenkirchen: Fußgängerin von Auto erfasst

Am Donnerstag wurde in Waizenkirchen eine 74-jährige Fußgängerin von einem Pkw angefahren und verletzt.

Sankt Agatha: Auto geriet ins Schleudern und Gegenverkehr

Nachdem ein Dienstagvormittag ein Auto auf einem Güterweg ins Schleudern geriet, prallte der 32-jährige ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS