Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Programmkino Wels: Berührende Geschichte von KZ-Überlebendem

Von OÖN, 21. November 2023, 21:55 Uhr
Berührende Geschichte von KZ-Überlebendem
Daniel Chanoch wurde aus dem KZ-Nebenlager Gunskirchen befreit. Bild: Stadtkino W

WELS/GUNSKIRCHEN. Christian Krönes und Florian Weigensamer haben mit "A Boy’s Life" einen berührenden Dokumentarfilm über den Zeitzeugen Daniel Chanoch gedreht.

Der 91-Jährige schildert berührend und offen seine unglaubliche Odyssee vom jüdischen Ghetto in Litauen über sechs Konzentrationslager, darunter auch Mauthausen und Gunskirchen, bis nach Palästina. Bei einer Sondervorstellung im VZ Gunskirchen wurde der Film mit anschließender angeregter Diskussion mit Regisseur Weigensamer, der Historikerin Angelika Schlackl und dem Journalisten Martin Kranzl-Greinecker gezeigt.

Getrübt wurde der Abend durch eine defekte Ersatz-Tonanlage. Die Geschäftsführung des Programmkinos entschuldigt sich dafür und bietet den Besuchern drei kostenlose Termine für diesen Film im Programmkino Wels an, und zwar am 29. November um 18.30 Uhr und am 2. und 10. Dezember um 18 Uhr.

mehr aus Wels

Pkw krachte in Wels frontal gegen Mauer - Lenker (27) verletzt

Kentucky Fried Chicken neu in Wels

Thalheims Langzeitbürgermeister regelt seine Nachfolge

Französisches Flair in Wels: Was die Stadtpolitik sich von Bordeaux abschaut

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Savaja123 (60 Kommentare)
am 22.11.2023 15:54

Dazu wäre noch zu erwähnen: Nach der Filmvorstellung gab es eine Diskussionsrunde mit allen Beteiligten und dem Publikum. Der Gunskirchner Bürgermeister Schöffmann hielt es nicht für nötig, auf die Frage eines Bürgers zu antworten. Dieser wollte von ihm wissen, wieso er Pläne für eine Gedenkstätte bisher immer abgelehnt hat...

lädt ...
melden
antworten
fegu08 (2 Kommentare)
am 22.11.2023 21:15

Welche Pläne wurden abgelehnt? Es gibt ja eine Gedenkstätte.

lädt ...
melden
antworten
Savaja123 (60 Kommentare)
am 23.11.2023 13:39

Naja, es gab u.a. Pläne, eine Gedenktafel im Ortszentrum zu platzieren, in dem ebenfalls dutzende KZ-Häftlinge untergebracht wurden.

lädt ...
melden
antworten
Savaja123 (60 Kommentare)
am 23.11.2023 13:43

Auch der Vorschlag, eine Gedenkstätte im Wald am ehemaligen KZ-Gelände zu errichten wurde ignoriert. Das Mauthausen-Komitee hat dort jetzt auf eigene Faust ein Grundstück gekauft…

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen