Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Fußgängerin in Sattledt auf Zebrastreifen erfasst: 47-Jähriger fuhr weiter

Von nachrichten.at, 19. April 2024, 10:38 Uhr
foto: volker weihbold rettungsgasse autobahn a25 stau unfall blaulicht einsatz rotes kreuz rk rettung polizei
(Symbolbild) Bild: Weihbold

SATTLEDT. Beim Überqueren eines Zebrastreifens wurde eine 47-jährige Kirchdorferin am Donnerstag von einem Auto erfasst. Der gleichaltrige Lenker aus Pennewang, der unter Drogeneinfluss stand, floh zunächst, stellte sich aber später der Polizei.

Der Fahrer war gegen 6:50 Uhr auf der B122 von Kremsmünster Richtung Wels unterwegs, als er die 47-Jährige in Sattledt auf dem Zebrastreifen übersah und erfasste. Laut Zeugenaussagen wurde die Kirchdorferin durch die Luft geschleudert und blieb am Fahrbahnrand liegen.

Der 47-Jährige hielt das Fahrzeug kurz an, fuhr dann aber weiter ohne der Frau zu helfen.

Stellte sich der Polizei

Die Zeugen hätten laut Polizei genügend Stellen des Kennzeichens sowie Farbe und Marke des Autos erkennen können, um die Identität des Fahrers feststellen zu können. Allerdings war der 47-Jährige weder zu Hause noch in der Arbeit anzutreffen. Gegen 15 Uhr stellte er sich schlussendlich selber bei der Polizei. 

Drogen am Steuer

Bei dem Mann wurde die Beeinträchtigung durch Kokain und THC festgestellt. Er wird wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr und unterlassener Hilfeleistung angezeigt.  Zusätzlich bekommt er bei der Bezirkshauptmannschaft wegen der Beeinträchtigung durch Suchtmittel eine Anzeige. Über den Zustand der 47-Jährigen sind keine weiteren Details bekannt. 

mehr aus Wels

Gemeindefinanzen: Rutscht bald auch Pichl bei Wels in den Härteausgleich?

Lagerfeuerszene im Fernsehen löste in Wels Brandalarm aus

Braucht Wels eine neue Schützenhalle?

Auffrischung für "Woodys Naturbad" in Neukirchen am Walde

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
il-capone (10.440 Kommentare)
am 19.04.2024 13:43

Wärs ein Wolf gewesen, der auf der Strasse einen Fussgänger anrempelte, wär er so gut wie tot.

Der Blechwolf aber kann so gut wie sicher weiter sein Unwesen treiben.

ätz

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen