Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 25. April 2019, 19:42 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 25. April 2019, 19:42 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Aus Hausarzt wird "Primärversorger"

MARCHTRENK, LINZ. Anfang Oktober startet in Marchtrenk ein Zentrum für Basismedizin.

Aus Hausarzt wird "Primärversorger"

OÖGKK-Obmann Maringer, Landesrätin Haberlander und Hausarzt Ecker Bild: (rela)

"Auch Marchtrenk ist vom Ärztemangel betroffen", sagte Hausarzt Ronald Ecker bei einer Pressekonferenz in Linz. Er führte acht Jahre eine Einzelpraxis und hatte "große Freiheiten". Doch aufgrund der Pensionierung eines Kollegen, für den sich bis dato kein Nachfolger fand, hatte Ecker zuletzt allein rund 2000 Patienten zu betreuen. "Diese Arbeitsintensität hätte ich bei gleichbleibend hoher medizinischer Qualität auf Dauer nicht halten können."

Ab 2. Oktober wird Ecker in der neuen Primärversorgungseinheit (PVE) in der Marchtrenker Goethestraße 12 mit zwei Hausärztinnen und zwei Krankenschwestern bis zu 6000 Patienten versorgen. Zusätzlich werden vor Ort je ein Physiotherapeut, ein Logopäde, ein Psychologe, ein Ergotherapeut sowie ein Sozialarbeiter medizinische Dienstleistungen anbieten. Durch diese Bündelung will Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (VP) die Krankenhäuser entlasten.

Für die Bevölkerung gebe es zudem eine bessere Gesundheitsversorgung sowie längere Öffnungszeiten. Die PVE in Marchtrenk wird 41 Stunden pro Woche geöffnet sein. Gleichzeitig soll sich die Arbeitsbelastung für die Mediziner verringern. "Die Kosten für die Marchtrenker PVE betragen rund 980.000 Euro und werden von der OÖ Gebietskrankenkasse (GKK) sowie vom Land OÖ getragen", sagte GKK-Obmann Albert Maringer.

Kommentare anzeigen »
Artikel René Jo. Laglstorfer 13. September 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Die Kunden stürmten am gestrigen Eröffnungstag den neuen Welas-Park

WELS. Rutter-Immobilien investierten 20 Millionen Euro. Einkaufserlebnis in 24 Geschäften.

"Jetzt ist für mich viel klarer, wen ich nicht wählen werde"

WELS. Podiumsdebatte der EU-Kandidaten mit den OÖN vor 800 Schülern in Wels Klimaschutz und ...

Lkw rammte Auto: Lenkerin eingeklemmt

GASPOLTSHOFEN. Nach einem Verkehrsunfall in Gaspoltshofen (Bezirk Grieskirchen) musste eine 77-Jährige aus ...

Pernauer sind sauer: Fahrverbot wird missachtet

WELS. Heute wird der Welas-Park eröffnet – seit Wochen ignorieren Autolenker Vorschriften rund ums ...

Weiße Möwe unter neuem Obmann hat sich mit Stadtpolitik ausgesöhnt

WELS. Andreas Grosch setzt auf Kooperation - Naturschutzgebiet bleibt unangetastet.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS