Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Heute muss Vorwärts abliefern, sonst wird es an der Volksstraße ungemütlich

Von Gerald Winterleitner, 07. Juni 2024, 04:52 Uhr
Vorwärts-Trainer Markus Eitl muss seine Elf noch einmal top motivieren. Bild: Moser

STEYR. Ein Punkt im letzten Saisonspiel gegen Weiz genügt und die Rot-Weißen sind alle Abstiegssorgen los.

"Ich kann eine Tabelle lesen", sagt Vorwärts-Trainer Max Eitl vor dem letzten Saisonauftritt der Rot-Weißen heute ab 19 Uhr daheim gegen den Tabellenfünften Weiz. Die Ausgangslage ist klar: Holen die Rot-Weißen zumindest einen Punkt, ist ein Top-10-Platz in der Regionalliga Ost garantiert. Verliert der SKV vor eigenen Fans hingegen, dann könnte es an der Volksstraße ungemütlich werden. Denn im schlimmsten Fall droht der Rückfall auf Platz 14, verbunden mit einem möglichen Abstieg.

"Uns ist die Situation klar", sagt Eitl, "entscheidend wird sein, dass wir unsere Chancen effektiver nutzen und konsequent verteidigen." Seine Elf sei trotz durchwachsener Frühjahrssaison weiterhin heimstark und könne vor eigenem Publikum über sich hinauswachsen.

Die nackten Zahlen dieser Premierensaison in der Regionalliga sprechen Bände: Hatte die bunt zusammengewürfelte Truppe im bärenstarken Herbst mit 25 Punkten sogar Platz vier erobert, gab es für die Rot-Weißen danach in 14 Spielen nur bescheidene zwölf Zähler – nur Schlusslicht Allerheiligen weist eine noch schlechtere Frühjahrsbilanz auf.

"Die spielerische Entwicklung hat trotzdem gestimmt", sagt Eitl, "nur haben wir die Leistung nicht in Resultate umgemünzt." Gegen Weiz muss Eitl fix auf den verletzten Toni Kabashaj verzichten, Schlüsselspieler Mirsad Sulejmanovic kämpft zudem seit zwei Wochen mit muskulären Problemen.

mehr aus Steyr

Im ehemaligen Pfarrheim werden Pflegekräfte geschult

Jazz beim "Kirchenwirt" als Mitbringsel von der Musikerkarriere in den USA

Schwere Geburt: Losensteins Gemeinderat macht Weg für das "Bezirkshallenbad" frei

Hoffen auf ein Wunder

Autor
Gerald Winterleitner
Lokalredakteur Steyr
Gerald Winterleitner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
watchmylips (1.042 Kommentare)
am 08.06.2024 20:59

Ich bin scheinbar der einzige Fan hier im Forum. Traurig.

lädt ...
melden
antworten
watchmylips (1.042 Kommentare)
am 08.06.2024 16:25

8.6.: die Teufelskerle habens geschafft! Bravo!!!

lädt ...
melden
antworten
watchmylips (1.042 Kommentare)
am 07.06.2024 07:31

Heute klappt es, ganz sicher.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen