Lade Inhalte...

Salzkammergut

Mutter überholte und kollidierte mit Gegenverkehr: Drei Verletzte

Von nachrichten.at   15. Juni 2019 15:05 Uhr

EBENSEE. Nach einem missglückten Überholmanöver auf der B145 in Ebensee am Samstagvormittag musste eine 54-jährige Lenkerin mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, die Unfallverursacherin und ihre siebenjährige Tochter wurden leicht verletzt.

Die Frontalkollision ereignete sich kurz nach neun Uhr beim Knoten Rindbach. Eine 38-jährige Autolenkerin, die mit ihrer siebenjährigen Tochter Richtung Ebensee unterwegs war, wollte ein Fahrzeug überholen. Im selben Moment kam ihr ein Pkw, gelenkt von einer 54-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden, entgegen.

Die beiden Autos prallten frontal aufeinander. Dabei wurde die unschuldige Lenkerin im Auto eingeklemmt. Nachdem sie von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Unfallwrack befreit worden war, erfolgte die Erstversorgung durch den Notarzt. Danach wurde die verletzte 54-Jährige ins Salzkammergut-Klinikum nach Gmunden gebracht.

Totalsperre der B145

Die 38-jährige Slowakin und ihre siebenjährige Tochter kamen mit leichten Verletzungen davon und wurden ins Spital nach Bad Ischl gebracht. 

Durch den Unfall musste die Salzkammergutstraße (B145) bis 10.30 Uhr total gesperrt werden, berichtete die Landespolizeidirektion am Nachmittag.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less