Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gasbohrung in Molln: Naturschutzgesetz wird geprüft

09. April 2024, 00:04 Uhr
Gasbohrung in Molln: Naturschutzgesetz wird geprüft
Im Herbst könnten die Bohrungen in Molln fortgesetzt werden. (Weihbold) Bild: VOLKER WEIHBOLD

MOLLN. Es seien Gesetzeslücken, die durch die Politik beim Naturschutz aufgerissen worden seien. Diese gelte es dringend zu schließen, um die Natur und das Klima in Oberösterreich wirkungsvoll zu schützen, sagt Jasmin Duregger, Klima- und Energieexpertin bei Greenpeace Österreich, und spielt dabei auf die Gasbohrung in Molln an. Diese wurde nun mit Ende März vorübergehend beendet, der Bohrturm wurde abgebaut. Anfang Oktober könnten im Jaidhaustal bei Molln weitere Testungen und Probebohrungen stattfinden.

Bereits vor der Probebohrung hatten etwa die Umweltanwaltschaft und Greenpeace Beschwerde beim Landesverwaltungsgericht eingebracht. Der Grund dafür: Nach oberösterreichischem Naturschutzgesetz haben Beschwerden grundsätzlich keine aufschiebende Wirkung für Bauarbeiten.

Verfassungsgerichtshof prüft

Ein Aufschub kann nur durch einen Antrag und entsprechende Argumente durch die Beschwerdeführer – in diesem Fall durch Greenpeace – erfolgen. Wie von den OÖN berichtet, sieht das Landesverwaltungsgericht dieses Vorgehen als verfassungswidrig an und hat einen Antrag auf Prüfung eines Paragrafen des Naturschutzgesetzes beim Verfassungsgerichtshof gestellt. Greenpeace erwarte sich durch die Prüfung eine klare Rechtsprechung. "In Molln hat ADX Wiesen zerstört, Wege planiert und Bohrtürme für die Förderung von Gas direkt neben einem Naturschutzgebiet aufgestellt, während rechtliche Fragen noch ungeklärt sind", sagt Greenpeace-Expertin Duregger.

mehr aus Salzkammergut

Einen Liter Vodka getrunken: 14-Jährige wurde im Traunsee bewusstlos

Mondseer Privatdetektiv spürt vorgetäuschte Hauptwohnsitze auf

Pflugfabrik Regent: Alles kommt unter den Hammer

David und das Märchen von der Krebserkrankung

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen