Lade Inhalte...

Salzkammergut

Erfolgreicher Jahresauftakt für Motorsport-Gebrüder

19. Januar 2022 05:25 Uhr

Erfolgreicher Jahresauftakt für Motorsport-Gebrüder
Max (links) und Andi Kofler

ATTNANG-PUCHHEIM. Maximilian und Andreas Kofler aus Attnang-Puchheim bereiteten sich in Spanien auf die neue Saison vor.

Das wohl erfolgreichste im österreichischen Motorrad-Rennsport tätige Brüder-Gespann, Maximilian und Andreas Kofler aus Attnang-Puchheim, war unlängst in Spanien, um sich dort auf verschiedenen Strecken auf ihre jeweilige neue Saison vorzubereiten. Für Max, der heuer in der Supersport-Weltmeisterschaft an den Start gehen wird, ging es erstmals auf die neue Ducati Panigale V2, Andi absolvierte Testkilometer auf der im Vorjahr in der Internationalen Deutschen Motorradstraßenmeisterschaft (IDM) erprobten Kawasaki.

"Es war ein gewaltiger Umstieg von der Moto3 auf die Ducati, aber ich hatte von der ersten Runde an ein tolles Gefühl auf dem neuen Bike", berichtet Maximilian. Der 21-Jährige wird ab April die Panigale des italienischen Teams CM Racing in der Supersport-WM lenken. "Wir haben die Mannschaft in Italien besucht. Das Umfeld ist richtig gut für meine erste Saison."

In Spanien fand der 32-fache Moto3-WM-Starter Anschluss bei der Mannschaft seines Bruders, dem Kawasaki Schnock Team Motorex, das in Valencia testete. "Das war aus meiner Sicht recht erfolgreich, und es war auch ein großer Spaß, einmal gemeinsam mit Andreas in den Trainingssessions unterwegs zu sein", sagt der ältere der beiden Koflers. Sein vier jahre jüngerer Bruder Andreas ergänzt: "Mit so schweren Maschinen sind wir bisher noch nie gegeneinander gefahren." Auch der 17-Jährige zeigte flotte Rundenzeiten und fühlt sich bereit für seine zweite Saison in der IDM: "Ich freue mich, dass ich den Weg mit meinem Team rund um Roman Raschle fortsetzen kann. In jeder Session bekomme ich hilfreiche Inputs und kann mich weiter verbessern."

8  Kommentare 8  Kommentare