Lade Inhalte...

Salzkammergut

Arbeiter stürzte sieben Meter in die Tiefe

Von nachrichten.at   08. März 2021 17:35 Uhr

ZELL/PETTENFIRST. In Zell am Pettenfirst stand Montagmittag der Rettungshubschrauber im Einsatz, nachdem ein Arbeiter sieben Meter tief auf einen Pflasterboden gestürzt war.

Der 40-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck und seine Kollegen hatten bei einem Wohnhaus das Dach saniert. Plötzlich stürzte der Arbeiter durch eine Eternitplatte und dann zwischen Gerüst und Dachvorsprung sieben Meter in die Tiefe. Nach der Erstversorgung brachte ihn das Team des Hubschraubers "Martin 3" zum Klinikum Wels-Grieskirchen. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less