Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. August 2018, 13:32 Uhr

Linz: 28°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. August 2018, 13:32 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Würfelspiel als Geschichtsarbeit

FRANKENBURG. Vor der Premiere: Appell zur Toleranz

Würfelspiel als Geschichtsarbeit

Weinkönigin Julia Herzog brachte den Festspielwein mit. Bild: gh

Die Frankenburger betreiben mit dem Würfelspiel Geschichtsarbeit. "Das ist etwas Wichtiges", betonte Sozialminister Alois Stöger in seiner Festrede zur Premiere des Würfelspiels. Man werde damit an die zentralen europäischen Werte erinnert: "Alle Menschen sind gleich an Rechten und Würde geboren."

Daran hatte zuvor auch der Vöcklabrucker evangelische Pfarrer Markus Lang erinnert. "Dass ein Leben nicht mehr wert ist als der Wurf mit dem Würfel, das darf nicht sein", sagte er. Zum Reformationsjubiläum hatte die Würfelspielgemeinde heuer alle evangelischen Pfarren Oberösterreichs eingeladen.

Die Erinnerung an die Geschichte nannte der Innsbrucker Historiker Kurt Scharr als wichtig. Die Tiroler Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe betonte, dass beim Widerstand gegen die Politik zu überprüfen sei, ob die Paragrafen rechtens seien.

17 oder 18 Aufführungen hat Norbert Hartl von der Baufirma Schmid bisher bereits gesehen, erzählte er. Das hat der neue Zipfer Braumeister Harald Raidl noch vor sich. Bürgermeister Hans Baumann konnte zur Premiere viele Gäste aus der Politik begrüßen, unter ihnen NAbg. Angelika Winzig: Es müssen alle zusammenstehen, damit wir auch weiterhin in Frieden leben können. (gh)

Kommentare anzeigen »
Artikel 31. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Ein Illustrator erzählt die Geschichte des Widerstandes im Salzkammergut

GMUNDEN. Thomas Fatzinek berichtet von Frauen und Männern, die gegen das NS-Regime kämpften.

Gefährliche Straße zwischen Ungenach und Timelkam: "Radweg unrealistisch"

UNGENACH, TIMELKAM. Auf der L1270 fordert Bevölkerung ein Konzept, das Fußgänger und Radfahrer schützt.

"Kammermusik im Vituskircherl" - drei kleine, aber ungeheuer feine Ereignisse

REGAU. Organisator Andreas Pözlberger präsentierte das Programm für die mittlerweile 14. Auflage.

Wolfgangseer dominierten bei weltweit größter Soling-Regatta auf dem Attersee

ATTERSEE. Flaute machte Veranstaltern der Zipfer Trophy fast Strich durch die Rechnung.

Sängerrunde Gschwandt feiert ein rundes Jubiläum

GSCHWANDT. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens wird am Wochenende am Fuß des Flachbergs groß gefeiert.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS