Lade Inhalte...

Mühlviertel

Verkehrs-Check: So steht es in Freistadt um Großprojekte

Von Bernhard Leitner 28. März 2019 04:37 Uhr

Verkehrs-Check: So steht es in Freistadt um Großprojekte
Der UVP-Bescheid für die Weiterführung der S10 bis Rainbach wird für heuer erwartet.

BEZIRK FREISTADT. Infrastruktur: Planungen für die Stadtbahn Pregarten werden heuer ausgeschrieben.

Die öffentliche Diskussion um künftige Verkehrsprojekte im Bezirk Freistadt konzentrierte sich in den vergangenen Wochen vor allem um die Park&Ride-Anlage Freistadt Süd. Wie steht es aber um andere Großprojekte im Unteren Mühlviertel? Die Mühlviertler Nachrichten haben beim Verkehrssprecher der FPÖ im Landtag, Peter Handlos, nachgefragt. Er versichert, diese wichtigen Projekte als Abgeordneter der Region voranzutreiben: "Als Abgeordneter im eigenen Bezirk für die Menschen etwas zu bewegen – das erwarten die Menschen, das haben sie sich verdient – dafür bin ich da."

S10 Rainbach: Der Autobahn- und Schnellstraßenbetreiber Asfinag hat das Bauprojekt, das eine Umfahrung Rainbachs im Osten des Marktzentrums vorsieht, im November 2017 zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) eingereicht. Für heuer werden die öffentliche Auflage des Projektes sowie der fertige UVP-Bescheid erwartet. Damit stünde einem Baubeginn im Jahr 2021 nichts mehr im Weg. Es wird von einer Bauzeit von drei bis vier Jahren ausgegangen. Die Fertigstellung dieses Straßenstücks wäre somit im Jahr 2024 oder 2025.

Lückenschluss zur Staatsgrenze: Die Weiterführung der Mühlviertler Schnellstraße S10 bis zur Staatsgrenze in Wullowitz soll unmittelbar nach Fertigstellung der Umfahrung Rainbach in Angriff genommen werden. Dabei ist eine Abstimmung des Infrastrukturministeriums mit den laufenden Bauarbeiten der Schnellstraße D3 in Südböhmen vorgesehen. Verkehrsminister Norbert Hofer und Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner waren kürzlich zu einem Lokalaugenschein vor Ort. Für Peter Handlos ist klar: "Eines wollen alle Beteiligten keinesfalls riskieren: dass die Schnellstraße in Tschechien schneller fertig ist als jene in Österreich."

Stadtbahn Linz-Gallneukirchen-Pregarten: 2019 könnte ein entscheidendes Jahr für dieses Schienen-Nahverkehrsprojekt werden. Das verordnete, etwa 50 Meter breite Trassenband wird sukzessive eingeengt. Im September sollen zwei Arbeitsgruppen – eine für das Gesamtprojekt, eine weitere speziell für den Trassenverlauf in Gallneukirchen – mit den Planungen beginnen. Nach 15 Monaten soll ein Vorprojekt auf dem Tisch liegen, das dann auch einen konkreten Zeit- und Kostenplan enthält.

Regionalverkehr Freistadt Ost: Das Mitte Februar an den Start gegangene neue Linienbus-Angebot des OÖ. Verkehrsverbunds brachte eine Ausweitung des Angebots um 160.000 Fahrplankilometer pro Jahr. Das ist um zehn Prozent mehr als bisher. Zusätzliche Schnellverbindungen am Morgen sowie in den Abendstunden zwischen Freistadt und Linz sollen vor allem Pendler zum Umsteigen bewegen.

Waldviertel-Autobahn: Das in Niederösterreich lancierte Projekt einer Ost-West-Verbindung von Stockerau über Zwettl bis zur S10 wird hierzulande als Vorhaben mit niedriger Priorität eingestuft, zumal eine Realisierung erst in 25 bis 30 Jahren – wenn überhaupt – erwartet wird. Außer ersten informellen Überlegungen seien zu dieser "Europaspange" noch keine konkreten Studien bekannt. Wesentlich wichtiger ist für Oberösterreichs Infrastruktur die Planung der Ostumfahrung Linz.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Bernhard Leitner

Lokalredakteur Mühlviertel

Bernhard Leitner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

9  Kommentare expand_more 9  Kommentare expand_less