Lade Inhalte...

Mühlviertel

Tierquäler tötete Kater mit Drahtschlinge

Von nachrichten.at/apa   31. Oktober 2021 17:01 Uhr

(Symbolbild)

REICHENAU IM MÜHLKREIS. Opfer von Tierquälerei ist ein Kater einer 13-Jährigen in Reichenau im Mühlkreis (Bezirk Urfahr-Umgebung) geworden.

Ein Unbekannter rollte den Kater mit einer Drahtschlinge und einem Flohband zusammen. Die Besitzerin fand das Tier am Samstag bei einer Nachbarin im Garten und suchte sofort einen Tierarzt auf. Dieser entfernte laut Polizei das Flohband und entdeckte darunter die Drahtschlinge. Der Kater erlag aber noch beim Tierarzt seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

11  Kommentare 11  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung